Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Neuigkeiten zum MicroLED-Zeitplan: Apple Watch mit neuem Display erst in ein paar Jahren

Es könnte noch einige Jahre dauern, bis die Apple Watch ein großes Display-Upgrade erhält. (Bild: Daniel Korpai, Unsplash)
Es könnte noch einige Jahre dauern, bis die Apple Watch ein großes Display-Upgrade erhält. (Bild: Daniel Korpai, Unsplash)
Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis High-End-Smartwatches auf MicroLED- statt OLED-Displays setzen, immerhin verspricht die Technologie, Energie zu sparen, während die Darstellungsqualität weiter verbessert werden soll. Ein großer Lieferant hat nun Informationen zu seinem Zeitplan bekannt gegeben.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

MicroLED-Displays sind die Zukunft, denn die Technologie ist im Vergleich zu OLED energieeffizienter, während eine höhere maximale Helligkeit sowie eine farbtreuere Darstellung erzielt werden können, ohne die fast perfekten Schwarzwerte opfern zu müssen. Entsprechende Bildschirme sind auch bereits erhältlich, etwa im 163 Zoll LG McroLED TV, die Auslieferung von Displays mit deutlich kleineren Pixeln könnte aber noch etwas dauern.

Denn Epistar, einer der Lieferanten, in die Apple erst im Mai ordentlich investiert hat, wird laut DigiTimes erst in "drei bis vier Jahren" größere Stückzahlen an MicroLED-Displays für Smartwatches ausliefern. Nach ersten Gerüchten, laut denen Apple bereits in diesem Jahr auf die neue Technologie setzen sollte, scheint es also ganz so, als wären die Angaben eines Leakers korrekt, Kunden müssen sich offenbar noch einige Jahre gedulden, bevor die Apple Watch (ab 220 Euro auf Amazon) ein großes Display-Upgrade erhält.

Das Unternehmen gibt an, dass viele der technologischen Herausforderung zur Fertigung der Displays bereits bewältigt wurden, eine zuverlässige Massenproduktion könnte daher schon in zwei bis drei Jahren gewährleistet werden. Je nachdem, wie stark die Nachfrage von Apple, Samsung und co. ist, scheint eine erste MicroLED-Smartwatch im Jahr 2022 durchaus noch realistisch. MicroLED-Fernseher sollen schließlich in vier bis fünf Jahren im Massenmarkt ankommen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 6625 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-08 > Neuigkeiten zum MicroLED-Zeitplan: Apple Watch mit neuem Display erst in ein paar Jahren
Autor: Hannes Brecher, 10.08.2020 (Update: 10.08.2020)