Notebookcheck

Xiaomi Mi 10 Ultra erstmals als Realbild zu sehen und bereits auf Geekbench

Xiaomis Mi 10 Ultra präsentiert sich im chinesischen Netzwerk Weibo bereits in Form eines Realbilds.
Xiaomis Mi 10 Ultra präsentiert sich im chinesischen Netzwerk Weibo bereits in Form eines Realbilds.
(Update: Bild möglicherweise Fake) Morgen wird Xiaomi das neue Mi 10 Ultra aus der Taufe heben, schon am vergangenen Wochenende begann allerdings die Schlacht um neue Leaks zum kommenden Mi 10-Flaggschiff. Erst wenige Stunden alt ist das erste Realbild, zudem wurden Testgeräte mit 16 GB RAM bereits auf Geekbench getestet.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Am 11. August wird uns Xiaomi alles zum dritten Mi 10-Flaggschiff erzählen, das neben Mi 10 und Mi 10 Pro auch Huawei- und Samsung gefährlich werden soll und hierfür den passenden Namen Mi 10 Ultra trägt. Größte Neuerung ist natürlich die Kamera an der Rückseite, die nun mit 120-fachem Zoom wirbt. Das ist natürlich mal wieder reinstes Marketing und wird ähnlich wie bei Samsungs 100x Space Zoom im Galaxy S20 Ultra kaum brauchbare Ergebnisse liefern, zumal hier nur eine 4,4x Periskop-Optik mit 120 mm Brennweite integriert ist.

Immerhin ist das aber ein Upgrade gegenüber dem Mi 10 Pro und eine potentielle Attacke gegen das Huawei P40 Pro mit seinem 5x optischen Zoom. Der ungeschlagene König in der Telefoto-Disziplin bleibt vorerst aber weiterhin das Huawei P40 Pro+ mit seiner Dual-Zoom-Optik und maximal 10-facher optischer Vergrößerung. Das Mi 10 Ultra, das vermutlich so um die 1.000 US-Dollar starten wird und bereits in Renderbildern von hinten zu sehen war, ist nun auch als Realbild zu bewundern. 

An der Front erwarten wir ähnlich wie am Mi 10, bei Amazon aktuell ab 630 Euro zu haben, ein seitlich gebogenes 6,67 Zoll AMOLED-Display mit Punch-Hole Selfie-Cam, nun aber als schnellere 120 Hz-Variante. In der Benchmark-Datenbank Geekbench ist das Mi 10 Ultra unter der Modellnummer M2007J1SC beziehungsweise dem Codenamen "cas" bereits mit 16 GB Speicher zu finden und zwar mehrmals - die Testgeräte kursieren also bereits. Überraschungen liefert Geekbench keine. Die Performance ist hier am üblichen Snapdragon 865-Niveau.

Update 13:30

Bei dem Bild oben könnte es sich um eine Fälschung handeln, bei der die Kamera-Einheit aus dem Poster-Leak kopiert wurde.

Quelle(n)

Geekbench via RootMyGalaxy 

Realbild: Weibo

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-08 > Xiaomi Mi 10 Ultra erstmals als Realbild zu sehen und bereits auf Geekbench
Autor: Alexander Fagot, 10.08.2020 (Update: 10.08.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.