Notebookcheck

Xiaomis Jubiläumsfeier wird spannend: Weitere Specs, Gerüchte und möglicher Preis zum Mi 10 Ultra. Auch Redmi K30 Ultra und OLED-TV starten

Das Mi 10 Ultra mit seiner 120x Zoom-Kamera wird nächste Woche nicht die einzige Neuheit von Xiaomi werden, berichten Leaker.
Das Mi 10 Ultra mit seiner 120x Zoom-Kamera wird nächste Woche nicht die einzige Neuheit von Xiaomi werden, berichten Leaker.
(Update zum Thema Under-Display-Camera) Zu Xiaomis Jubiläumsfeier am 11. August leaken an diesem Wochenende stündlich neue Informationen. Das Mi 10 Ultra will ein Händler bereits lagernd haben, eine mögliche Sonder-Edition könnte erstmals mit Under-Display-Kamera für Schlagzeilen sorgen und auch im günstigeren Redmi-Bereich wird es mit dem Redmi K30 Ultra kommende Woche Neuerungen zu vermelden geben, auch ein 55 Zoll OLED-TV steht am Release-Plan.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Am Wochenende vor dem 11. August, an dem Xiaomi seine Dekade im Smartphone-Geschäft feiern will, überschlagen sich die Ereignisse. Via Twitter trudeln stündlich neue Hinweise zu anstehenden Xiaomi-Produkten ein, das Highlight war wohl - zumindest bisher - der Poster-Leak zum Mi 10 Ultra, der das Kamera-Design mit 120x Zoom-Kamera vorab verriet.

Nun sind weitere Informationen zum Mi 10 Ultra aufgetaucht, etwa die Farboptionen. Dem Leaker Ishan Agarwarl zufolge wird es eine Ceramic Black, eine Bright Silver und eine Transparent Edition geben. Vier Speichervarianten sind seitens Xiaomi geplant: 8 GB RAM und 128 GB Speicher, 8 GB RAM mit 256 GB Speicher sowie 12 GB RAM mit 256 GB Speicher und eine High-End-Version mit 16 GB RAM und 512 GB Speicher.

Beim Display, ist sich der Leaker noch nicht ganz sicher, die Mindestanforderungen sollte jedenfalls 120 Hz Refreshrate sein, auch 144 Hz wäre prinzipiell möglich lässt er via 91Mobiles wissen. Der 4.500 mAh Akku soll 100+ Watt Fast Charging via Kabel unterstützen, vermutlich Quick Charge 5 also, und auch via 55 Watt Wireless Charging schnell laden. Ein kompatibles 55W Wireless-Ladepad will Xiaomi angeblich kommende Woche gemeinsam mit dem Mi 10 Ultra präsentieren.

In China kursieren weitere Specs zum Xiaomi Mi 10 Ultra.
In China kursieren weitere Specs zum Xiaomi Mi 10 Ultra.

Mi 10 Ultra als erstes Smartphone mit Under-Screen-Camera?

Schon etwas älter ist das Bild oben, das anfangs auf Weibo kursierte und einige weitere Specs des neuen Xiaomi-Flaggschiffs liefern soll, die sich allerdings im Detail vielleicht nicht als ganz korrekt erweisen werden. So ist hier abseits der Periskop-Zoom-Kamera von einem 48 Megapixel-Sensor die Rede, 8K-Support, Snapdragon 865 sowie LPPDDR5-RAM und UFS 3.1 Speicher. Ebenfalls mit an Bord angeblich Stereolautsprecher, ein X-Axis Linear Vibrationsmotor und verbesserte Spracherkennung. Ungewöhnlich in einem Flaggschiff wäre ein seitlicher Fingerabdrucksensor.

Womit wir eindeutig beim Thema Spekulation wären. Ross Young, der Gründer der Display Supply Chain Consultants und oft - aber nicht immer - korrekter Wahrsager der Smartphone-Branche in Sachen Displays, will erfahren haben, dass Xiaomi im Mi 10 Ultra erstmals eine direkt unter dem Display versteckte Selfie-Cam am Markt etablieren will. Auch wenn Visionox bereits entsprechende Lösungen für die Massenproduktion angekündigt hat, wäre das doch etwas früh und überraschend. Falls Xiaomi im Mi 10 Ultra nächste Woche tatsächlich eine notch- und loch-freie Displayfront ohne Pop-Up-Selfie-Cam präsentiert, wäre das jedenfalls eine ziemliche Sensation, auch wenn es vielleicht nur eine Sonder-Edition mit geringer Auflage gibt, wie Ross andeutet.

09.08.2020 Update zum Thema USC

Ross Young hat das Thema Under-Screen-Camera mit einem Folgetweet nun wieder relativiert und das Feature damit aufs Mi 11 im nächsten Jahr verschoben, was wir so auch für deutlich glaubwürdiger erachten.

Preis von 999 US-Dollar laut (unzuverlässigem) Händler-Leak

Zum Thema Mi 10 Ultra entdeckten wir gerade auch noch einen Händler, der das Mi 10 Ultra angeblich bereits um 999 US-Dollar lagernd hat und zwar den etwas verrufenen Import-Händler Giztop. Auf der Shop-Webseite ist das Mi 10 Ultra von Xiaomi mit dem Bild aus dem Poster-Leak und einigen Spezifikationen gelistet, wobei wir hier warnen wollen, dass Giztop mit hoher Wahrscheinlichkeit kein Mi 10 Ultra lagernd hat, sondern einfach nur irgendwelche kursierenden Specs zusammengewürfelt hat. Falsch dürfte etwa die Angabe von 90 Hz für das 6,67 Zoll Display sein, auch bei den anderen Angaben, erwarten wir kommende Woche, wenn Xiaomi das Mi 10 Ultra präsentiert, Unterschiede im Detail. Spannend wird sein, ob sich der Preis von 999 US-Dollar bewahrheitet und was daraus im Euroraum wird.

Laut dem (verrufenen) Händler Giztop wird das Mi 10 Ultra 999 US-Dollar kosten.
Laut dem (verrufenen) Händler Giztop wird das Mi 10 Ultra 999 US-Dollar kosten.

10-jähriges Jubiläum bringt auch OLED-TV und Redmi K30 Ultra

Last but not least wird Xiaomi am 11. August offenbar noch weitere Goodies vorstellen. Da ist einerseits von einem 55 Zoll OLED-TV die Rede, andererseits von einer neuen Redmi K30-Version, analog zum Mi 10 Ultra Redmi K30 Ultra benannt, die bereits bei der chinesischen Zertifizierungsbehörde TENAA unter der Modellnummer M2006J10C zu finden ist. Hier steckt ein Dimensity 1000-Chipsatz von MediaTek drin, gemeinsam mit 6 GB oder 8 GB RAM sowie 128 GB oder 512 GB Speicher. Die Jubiläums-Edition des Redmi K30 wird ein 6,67 Zoll Full-HD+ AMOLED-Display bieten, ebenfalls mit 120 Hz Bildwiederholrate. An der Rückseite steckt eine Quad-Cam mit 64 Megapixel Hauptsensor, die Pop-Up-Selfie-Cam liefert einen 20 Megapixel-Shooter. Der 4.400 mAh Akku unterstützt hier 33 Watt Fast-Charging. 

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-08 > Xiaomis Jubiläumsfeier wird spannend: Weitere Specs, Gerüchte und möglicher Preis zum Mi 10 Ultra. Auch Redmi K30 Ultra und OLED-TV starten
Autor: Alexander Fagot,  8.08.2020 (Update:  9.08.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.