Notebookcheck

Huawei: Künftige HarmonyOS-Versionen auch für Phones und Tablets

Bereits auf der HDC 2019 deutete Huawei die Zukunft von HarmonyOS an. Das eigene Betriebssystem soll langfristig auch auf Handys und Tablets laufen.
Bereits auf der HDC 2019 deutete Huawei die Zukunft von HarmonyOS an. Das eigene Betriebssystem soll langfristig auch auf Handys und Tablets laufen.
Schon in diesem Jahr sollen erste Huawei-Smartwatches mit HarmonyOS laufen, mittelfristig plant Huawei, die Eigenentwicklung aber durchaus auch auf Smartphones und Tablets aus eigenem Hause einzusetzen, wurde im Rahmen der China Information Technology Conference 2020 offiziell durch Huawei bestätigt.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Bereits zur Huawei Developer Conference 2019 bei der die Eigenentwicklung HarmonyOS aka HongMengOS erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wurde, war von künftigen Versionen, konkret HarmonyOS 2.0 und HarmonyOS 3.0 die Rede. Im Rahmen der China Information Technology Conference 2020, verkündete Huawei Consumer Business-Group-CEO Yu Chengdong, hierzulande besser bekannt unter dem Namen Richard Yu, nicht nur die traurige Nachricht, dass im Mate 40 wohl der letzte High-End-Kirin-Chip stecken wird, sondern fokussierte auch auf die Zukunft von HarmonyOS.

Die Eigenentwicklung aus dem Hause Huawei läuft aktuell primär auf den Smart TV-Geräten des Konzerns, soll künftig aber auch in Smartwatches zu finden sein und zwar schon in den neuen Uhren, die in diesem Jahr auf den Markt kommen. Hier kursieren viele Namen, etwa Mate Watch oder die Porsche Edition Watch RS, auch Watch GT 2 Pro und Bezeichnungen diverser Honor-Smartwatches tauchten in Zertifizierungsunterlagen auf. 

HarmonyOS soll künftig aber potentiell auch als Ersatz für Android in Frage kommen, machte Richard im Rahmen der CITSA-Veranstaltung klar. Obwohl EMUI, das derzeit auf der frei zugänglichen Open Source-Version des Google-Betriebssystems basiert, vorerst weiterhin mit Android-Unterbau und den Huawei Mobile Services ausgeliefert wird, bereitet sich Huawei auch auf einen langfristigen Umbau in Richtung HongMengOS vor, bestätigte der CEO. EMUI 11 wird bereits eine stärkere Verzahnung mit HarmonyOS vorantreiben, nähere Informationen hierzu erwarten wir auf der HDC 2020, langfristig könnte Harmony OS aber auch auf Tablets und Smartphones von Huawei zum Einsatz kommen. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-08 > Huawei: Künftige HarmonyOS-Versionen auch für Phones und Tablets
Autor: Alexander Fagot,  8.08.2020 (Update:  8.08.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.