Notebookcheck

Samsung Galaxy Tab A7 10.4: Preis für Europa geleakt

Das Galaxy Tab A7 10.4 soll in Europa nur 235 Euro kosten (Bild: Samsung)
Das Galaxy Tab A7 10.4 soll in Europa nur 235 Euro kosten (Bild: Samsung)
Nachdem bereits einige Spezifikationen des neuen Galaxy Tab A7 10.4 über Geekbench geleakt wurden, ist das Tablet gestern bei einem europäischen Online-Händler aufgetaucht. Dadurch wurde der Preis des günstigen Samsung-Tablets bekannt.
Cornelius Wolff,

Nachdem Samsung in den letzten Monaten mit dem Galaxy Tab S7 und dem günstigeren Tab S6 Lite bereits das Mittelklasse- und das High-end-Segment im Tablet-Markt bedient hat, kommt anscheinend demnächst auch noch ein günstigeres Tablet der Einstiegsklasse auf den Markt. Dieses soll unter dem Namen Galaxy Tab A7 10.4 erscheinen und in Europa gerade einmal 235 Euro kosten. Dies wurde jetzt bekannt, da das Tablet bei dem Online-Händler Centralpoint aufgetaucht ist. Dabei wurden leider bis auf den 32 GB großen internen Speicher keine Spezifikationen bekannt.

Diese wurden allerdings zuvor schon durch einen Eintrag in der Geekbench-Datenbank publik. Dem zufolge wird das Tablet als Prozessor über den Snapdragon 662 von Qualcomm verfügen, dem 3 GB RAM zur Seite stehen. Als Betriebssystem dürfte wie üblich Android 10 vorinstalliert sein.

An dieser Stelle weisen wir nochmal darauf hin, dass es sich hierbei nicht um vom Hersteller bestätigte Informationen handelt. Diese werden wir erst mit der offiziellen Vorstellung des Geräts erhalten. Das Tablet soll auf Centralpoint bereits ab dem 12. September verfügbar sein. Man kann also davon ausgehen, dass das Gerät innerhalb der nächsten zwei Wochen offiziell vorgestellt wird.

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-08 > Samsung Galaxy Tab A7 10.4: Preis für Europa geleakt
Autor: Cornelius Wolff, 29.08.2020 (Update: 30.08.2020)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Seit ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.