Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Wear OS-Smartwatches verlieren bald den Zugriff auf Google Play Music, ein Ersatz kommt erst in Monaten

Wear OS-Smartwatches müssen bald auf Google Play Music verzichten, YouTube Music kommt aber erst in Monaten. (Bild: Google)
Wear OS-Smartwatches müssen bald auf Google Play Music verzichten, YouTube Music kommt aber erst in Monaten. (Bild: Google)
Schon seit über einem Jahr ist bekannt, dass Google Play Music eingestellt und durch YouTube Music ersetzt werden soll. Für Kunden mit einer Wear OS-Smartwatch könnte diese Umstellung aber schmerzhaft werden, da der ältere Musikdienst schon in den nächsten Wochen eingestellt wird, der Ersatz kommt aber erst in einigen Monaten.
Hannes Brecher,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Google hat schon im vergangenen Jahr angekündigt, dass Google Play Music begraben und durch YouTube Music ersetzt wird, der Umzug wurde Nutzern auch besonders leicht gemacht. Nun hat Google bestätigt, dass Google Play Music in den nächsten Wochen auch auf Wear OS eingestampft wird. Das Problem dabei ist nur, dass es noch keine YouTube Music-App gibt, welche die dadurch fehlende Funktionalität ersetzen könne – diese soll erst in einigen Monaten eingeführt werden.

Nutzer einer Wear OS-Smartwatch haben daher zwei Optionen. Einerseits kann die YouTube Music-App am Smartphone verwendet werden, die Smartwatch dient dann als Fernbedienung, die Buttons zur Steuerung der Musikwiedergabe erscheinen automatisch auf dem Display der Uhr, während man Musik hört. Andererseits kann man natürlich auch auf eine andere App ausweichen, in diesem Fall muss man seine Playlists, Favoriten und co. allerdings zurücklassen.

Einige Kunden haben sich auf Twitter bereits frustriert über diesen Schritt geäußert – verständlich, schließlich zeigt Google damit nicht gerade Engagement im Hinblick auf die Unterstützung seines Smartwatch-Betriebssystems. Das dürfte allerdings nicht zuletzt daran liegen, dass trotz einer recht großen Auswahl unterschiedlicher Modelle nach wie vor kein nennenswerter Marktanteil erreicht werden konnte, die meisten Kunden greifen zur Apple Watch (ab 220 Euro auf Amazon), während Samsung weit abgeschlagen auf dem zweiten Platz liegt.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 5883 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-08 > Wear OS-Smartwatches verlieren bald den Zugriff auf Google Play Music, ein Ersatz kommt erst in Monaten
Autor: Hannes Brecher,  6.08.2020 (Update:  6.08.2020)