Notebookcheck

Motorola One Action: Mittelklasse-Smartphone mit Lochaussparung geleakt

Das Motorola One Action kommt mit einer Lochaussparung oben links (Quelle: Winfuture)
Das Motorola One Action kommt mit einer Lochaussparung oben links (Quelle: Winfuture)
Unter dem Namen des Vorgänger-Smartphones hat Amazon Deutschland kurzzeitig das neue Motorola One Action gelistet und dabei auch die Spezifikationen des Geräts geleakt. Hierbei gibt es neben einigen interessanten Details auch eine Überraschung beim verbauten Prozessor.

Nachdem es vor einigen Wochen schon mal Leaks zu einem neuen Smartphone von Motorola gab, hat jetzt ausgerechnet Amazon Deutschland auf seiner Plattform die Bilder und Spezifikationen des neuen Motorola One Action geleakt. Hierbei wurde bekannt, dass das Smartphone über eine Lochaussparung verfügen wird, wobei das 21:9-Display mit 2520x1080 Pixel auflöst. In der Aussparung findet sich eine 13 MP-Kamera, während die Hauptkamera auf der Rückseite interessanterweise mit der selben Auflösung auskommt. Es wird allerdings auch 2 weitere Kameras auf der Rückseite geben, deren Auflösung leider noch nicht bekannt ist. Eine davon wird allerdings eine Weitwinkel-Kamera sein, bei der es sich um die namengebende Action-Cam handelt.

Die drei Kameralinsen auf der Rückseite (Quelle: Winfuture)
Die drei Kameralinsen auf der Rückseite (Quelle: Winfuture)

Das Innere des Geräts hält allerdings auch eine Überraschung bereit: So soll das Smartphone über einen SoC von Samsung verfügen. Konkret wird es sich Amazon zufolge hierbei um einen Exynos 9609 handeln, der allerdings auch schon im Motorola One Vision zum Einsatz kommt. Auch wenn man deswegen natürlich damit rechnen konnte, dass das One Action über einen ähnlichen SoC verfügt, ist es trotzdem noch ungewohnt, einen Exynos-Chip in einem Smartphone zu sehen, das nicht von Samsung selbst kommt. Beim Speicher wird es indes zwei Versionen geben. Einmal soll das Gerät mit 3 GB RAM und 32/64 GB internen Speicher verfügbar sein, während eine teurere Variante mit 4 GB RAM und 128 GB internen Speicher für 299 Euro erscheinen wird.

Das Motorola One Action sieht von vorne aus, wie das One Vision (Quelle: Winfuture)
Das Motorola One Action sieht von vorne aus, wie das One Vision (Quelle: Winfuture)

Der verbaute Akku ist mit 3500mAH in der Smartphone-Mittelklasse durchaus angemessen und sollte den Nutzer problemlos durch einen Tag bringen, wobei das Gerät über USB Type C aufgeladen wird. Als Betriebssystem wird Android 9.0 vorinstalliert. Da das Gerät auf Amazon am 13. September verfügbar sein soll, kann man davon ausgehen, dass das Motorola One Action auf der diesjährigen IFA vorgestellt wird.

An dieser Stelle weisen wir nochmal darauf hin, dass es sich hierbei nicht um vom Hersteller bestätigte Informationen handelt.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-08 > Motorola One Action: Mittelklasse-Smartphone mit Lochaussparung geleakt
Autor: Cornelius Wolff,  6.08.2019 (Update: 22.08.2019)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Nachdem ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf die Seite Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.