Notebookcheck

MyCloud: Kundendaten wurden durch Fehler gelöscht

MyCloud: Kundendaten wurden durch Fehler gelöscht (Symbolbild)
MyCloud: Kundendaten wurden durch Fehler gelöscht (Symbolbild)
Nutzer des Speicherdienstes MyCloud sind unter Umständen von einer ungewollten - und nicht rückgängig zu machenden - Löschung persönlicher Daten betroffen.

Wie der Tagesanzeiger berichtet, hat der in der Schweiz ansässige Anbieter Swisscom die von hunderten Nutzer in der MyCloud gespeicherten Daten unwiederbringlich gelöscht. Grund für den Vorfall sei ein technischer Fehler gewesen.

Dieser sei im Rahmen einer hausinternen Software-Entwicklung entstanden. Die allermeisten Betroffenen hätten einem Bericht zufolge allerdings nur einen geringen Anteil der Daten verloren, wobei die Swisscom diesbezüglich die Zahl von fünf Prozent angab.

Die Swisscom hat eigenen Angaben zufolge betroffene Kunden direkt und persönlich kontaktiert und eine finanzielle Entschädigung angeboten - in einem Fall soll diese 50 Franken betragen habe. Nach Unternehmensangaben habe man mit allen betroffenen Kunden eine einvernehmliche Lösung gefunden.

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-07 > MyCloud: Kundendaten wurden durch Fehler gelöscht
Autor: Silvio Werner, 12.07.2019 (Update: 12.07.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.