Notebookcheck

Netflix: Offline-Modus bis Ende des Jahres?

Netflix könnte bald nicht nur aus der Cloud streamen sondern offline puffern.
Netflix könnte bald nicht nur aus der Cloud streamen sondern offline puffern.
Der weltweit agierende Video-Streaming-Anbieter Netflix überlegt offenbar, eine content-spezifische Offline-Cache-Möglichkeit einzuführen. Dem Vernehmen nach bereits bis zum Ende des Jahres.

Das Downloaden von Content in Netflix zum Zweck des Cachens bei schlechter oder fehlender Internet-Verbindung dürfte mittelfristig auf dem Plan des Videostreaming-Marktführers stehen. Das "Download-to-go"-Produkt wird bis Ende des Jahres kommen, meinte der COO von Penthera, Dan Taitz zum Magazin Lightreading. Die Firma bietet entsprechende Technologien an, um die Medienwiedergabe auf Mobilgeräten zu optimieren. Auch andere Industrie-Insider meldeten dem Online-Magazin, dass Netflix an der Offline-Fähigkeit seines Angebots arbeitet, es sei eine Art offenes Geheimnis in der Branche, so beispielsweise Chefanalyst Dan Rayburn vom Marktforschungsinstitut Frost & Sullivan.

Andere Videostreaming-Anbieter, vornehmlich auf dem US-amerikanischen Markt, bieten Offline-Caching bereits an, so beispielsweise Amazon und Comcast. Problematisch bei der weltweiten und content-übergreifenden Einführung dieses Features, dürften einmal mehr die Verhandlungen mit den Rechteinhabern sein. Zumindest für die Netflix-Eigenproduktionen dürfte das Feature aber relativ umsetzbar sein. Der CEO von Netflix, Reed Hastings hat Anfang des Jahres entgegen früherer Aussagen des Konzerns verlautbart, dass über die Möglichkeit nachgedacht werde. Details zum Zeitplan und Umfang der Lösung waren von offizieller Seite nicht in Erfahrung zu bringen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-06 > Netflix: Offline-Modus bis Ende des Jahres?
Autor: Alexander Fagot, 25.06.2016 (Update: 25.06.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.