Notebookcheck

Neues Google-Betriebssystem dürfte Android-Apps unterstützen

Neues Google-Betriebssystem dürfte Android-Apps unterstützen
Neues Google-Betriebssystem dürfte Android-Apps unterstützen
Mit Fuchsia arbeitet Google seit einiger Zeit auch öffentlich bekannt an einem neuen Betriebssystem - ohne, dass das Unternehmen genaue Details kommuniziert hätte. Code-Beiträge legen nun die Kompatibilität zu Android-Apps nahe.

Bereits seit 2016 ist bekannt, dass Google an einem neuen Betriebssystem arbeitet, wobei eine genaue Erklärung über den Zweck der Neuentwicklung bislang noch aussteht. Klar ist allerdings, dass es sich bei Fuchsia um ein vergleichsweise vielfältiges Produkt handeln dürfte, dass auf verschiedensten Plattformen zum Einsatz kommen soll.

Wie nun ein von 9to5Google entdeckter Code-Schnipsel zeigt, soll Fuchsia eine speziell erstellte Version der Android Runtime nutzen, um Android-Applikationen abzuspielen. Die Version der Runtime soll sich auf jedem Fuchsia-Gerät einfach installieren lassen. 

Während die Art und Weise der Nutzung der Android Runtime im Detail noch unklar ist, ist es hingegen überaus wahrscheinlich, dass Fuchsia somit Android-Apps unterstützen wird - was sich sowohl für Google, Entwickler und letztlich auch Nutzer als sehr vorteilhaft herausstellen dürfte. So können entsprechende Geräte auf einen riesigen Fundus an Apps zurückgreifen.

Aktuell ist nach wie vor unklar, wann Fuchsia veröffentlicht werden soll.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-01 > Neues Google-Betriebssystem dürfte Android-Apps unterstützen
Autor: Silvio Werner,  3.01.2019 (Update:  3.01.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.