Notebookcheck

Computex 2019 | Noctua: Drei neue Kühler vorgestellt

Der Noctua NH-D15 erhält eine Neuauflage (Quelle: Noctua)
Der Noctua NH-D15 erhält eine Neuauflage (Quelle: Noctua)
Noctua hat auf der diesjährigen Computex drei neue CPU-Kühler vorgestellt. Hierbei ist das erste Modell passiv gekühlt, das zweite eher günstig und beim dritten Kühler handelt es sich um eine Neuauflage des NH-D15.

Neben den großen Herstellern von Notebooks, Tablets usw. hat sich auf der diesjährigen Computex auch Noctua wieder einen Platz reserviert. Hierbei nutzte der Hersteller die Gelegenheit, um drei neue CPU-Kühler vorzustellen.

Der erste Kühler fällt hierbei besonders durch seine schiere Größe auf. Diese ist hierbei auch dringend notwendig, da der Kühler über keinen Lüfter verfügen soll, wodurch die CPU passiv gekühlt wird. Dabei soll es das massive Stück Metall schaffen, eine CPU mit einem TDP von 120 Watt in einem komplett lüfterlosen Computer zu kühlen. Allerdings lässt sich dieser im Zweifel auch noch in einen aktiven Kühler umbauen, womit man dann einen Prozessor mit bis zu 180 Watt TDP verbauen kann. Trotz der Größe soll der Preis im zweistelligen Eurobereich bleiben.

Weiterhin erfährt der NH-U12s eine Neuauflage, wobei das Modell jetzt Teil des Einstiegssegments des Herstellers und mit 40 Euro deutlich günstiger als die anderen Modelle ist. Als Lüfter soll hierbei ein NF-P12 redux zum Einsatz kommen. Der Kühler soll ab Oktober im Handel sein.

Die Noctua-Lüfter wird es künftig auch in schwarz geben (Quelle: Noctua)
Die Noctua-Lüfter wird es künftig auch in schwarz geben (Quelle: Noctua)

Auch der NH-D15 bekommt ein Update, das allerdings erst Anfang 2020 verfügbar sein wird. Hierbei wird sich die Anzahl der Heatpipes von 6 auf 7 erhöhen, während auch die Lamellenfläche um 10 Prozent vergrößert werden soll. Das Design wird sich recht nah am ursprünglichen Modell anlehnen, wobei auch das asymmetrische Design wiederverwendet wird. Dieses hat den großen Vorteil, dass bei der Verwendung des Kühlers alle PCIe-Slots noch voll verwendbar bleiben.

In der Vergangenheit waren Lüfter von Noctua immer recht einfach an der markanten braunen Farbgebung zu erkenne. Mit dieser Tradition bricht der Hersteller jetzt, da er künftig auch schwarze und weiße Varianten von einigen seiner Lüfter anbieten wird. Das dürfte viele Nutzer freuen, die sich ihre Computer selber zusammenstellen und denen dabei das Design besonders am Herzen liegt.

Noctua hat sich in den letzten Jahren damit einen Namen gemacht, besonders leistungsfähige und leise CPU-Kühler zu bauen, wobei diese Geräte preislich häufig bei deutlich über 50€ angesetzt waren. Es wird interessant sein, zu sehen, wie sich die günstige Version des NH-U12s verkaufen wird. Auch auf die ersten Reviews des großen Passivkühlers dürfen wir mit Spannung erwarten, da diese Technik in den letzten Jahren etwas aus der Mode gekommen ist.

Quelle(n)

Noctua via Computerbase

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-05 > Noctua: Drei neue Kühler vorgestellt
Autor: Cornelius Wolff, 29.05.2019 (Update:  4.06.2019)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Nachdem ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf die Seite Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.