Notebookcheck

Computex 2019 | Zotac MEK Mini bekommt acht Prozessorkerne

Das Gehäuse wurde nicht geändert, im Inneren steckt nun allerdings noch mehr Power. (Bild: Notebookcheck)
Das Gehäuse wurde nicht geändert, im Inneren steckt nun allerdings noch mehr Power. (Bild: Notebookcheck)
Zotacs kleiner, stylischer Gaming-PC bekommt zur Computex ein Upgrade: Statt bisher nur sechs kommt der kleine Gamer jetzt mit acht Prozessorkernen. Abseits davon bleibt die Leistung auf dem gewohnt hohen Niveau. Wir konnten ein paar Hands-on-Fotos vom neuen Modell schießen.

Der MEK Mini wurde erst vor wenigen Monaten vorgestellt, und schon bekommt er sein erstes Update. Während der Hersteller das Update nicht offiziell angekündigt hat, haben wir auf der Computex eine Änderung am Datenblatt entdeckt: Statt wie bisher mit einem Intel Core i7-8700 wird der MEK Mini jetzt mit einem Core i7-9700 ausgestattet.

Dank des Generationssprungs besitzt der kleine Gaming-Rechner damit acht Kerne statt bisher nur sechs, Hyper-Threading entfällt dafür. In unseren Benchmarks ist der neue Chip dadurch um zwischen 10 und 20 Prozent schneller – was beim Gaming natürlich nur dann voll zum tragen kommt, wenn das jeweilige Spiel gut für viele Kerne optimiert ist.

Dazu gibt es nach wie vor eine NVIDIA GeForce RTX 2070 mit 8 GB GDDR6-Grafikspeicher, 16 GB DDR4 2.666 MHz Arbeitsspeicher (lässt sich bis 32 GB aufrüsten), eine 2 TB fassende 2,5 Zoll Festplatte und eine 240 GB fassende NVMe M.2 SSD. Die GeForce-Karte erlaubt den Anschluss von bis zu vier Displays über zwei DisplayPort, einen HDMI, einen DVI-D und einen USB-C-3.0 Anschluss. 

Dazu kommen vier USB-A 3.1, ein USB-A 3.0, ein SD-Kartenleser, Dual Gigabit LAN, Killer 802.11ac WLAN und Bluetooth 5.0. Die RGB-Beleuchtung an der Front lässt sich wie gehabt über Zotacs SPECTRA-Software steuern. Zur Verfügbarkeit des neuen Modells gibt es noch keine nähere Information, der Preis des aktuellen Modells liegt derzeit bei 1.699 Euro.

Quelle(n)

Eigene

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-05 > Zotac MEK Mini bekommt acht Prozessorkerne
Autor: Hannes Brecher, 30.05.2019 (Update:  4.06.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.