Notebookcheck

Zotac: Neue NUC-Alternative mit Ryzen-Prozessor vorgestellt

Zotac hat im Vorfeld der CES 2020 ein paar neue Mini-PCs vorgestellt (Bild: Zotac)
Zotac hat im Vorfeld der CES 2020 ein paar neue Mini-PCs vorgestellt (Bild: Zotac)
Zotac hat heute im Vorfeld der CES 2020 zwei neue Modelle seiner Nano-Serie vorgestellt. Dabei kann man auch einen Ryzen-3-Prozessor von AMD auswählen, der passiv gekühlt wird.

Zotac hat heute zwei neue Modelle seiner ZBOX Nano-Serie vorgestellt, die sich hauptsächlich durch die verwendeten Prozessoren unterscheiden. So wird es eine Version geben, bei der das Unternehmen auf den Ryzen 3 3200U von AMD setzt, während man bei dem anderen Modell die Wahl zwischen diversen Core i3- / i5- und i7-Prozessoren der zehnten Generation aus dem Hause Intel haben wird.

Sämtliche CPUs werden über eine TDP von 15 Watt verfügen, was es dem Hersteller erlaubt, die Prozessoren passiv zu kühlen. Dies ist gerade bei AMD-Chips im Segment der Mini-PCs eine Neuheit. Weitere Details sind aktuell leider noch nicht bekannt, dürften in den nächsten Tagen aber noch nachgereicht werden.

Beim Ryzen 3 3200U handelt es sich um einen Zweikernprozessor, der über vier Threads und einen Basistakt von 2,6 GHz verfügt, welcher bei Bedarf im Boost auf bis zu 3,5 GHz hochtakten kann. In Sachen CPU-Performance dürfte sich der Chip allerdings wahrscheinlich auf dem Niveau des Intel-i3-Modells einordnen. Auch der verbaute Vega-3-Grafikchip sollte kaum für irgendwelche 3D-Spiele ausreichen.

Nichts desto trotz wird es spannend sein, wie sich die AMD-Variante mit dem Intel-Modell besonders im Bezug auf das Preis-Leistungs-Verhältnis messen kann.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-01 > Zotac: Neue NUC-Alternative mit Ryzen-Prozessor vorgestellt
Autor: Cornelius Wolff,  2.01.2020 (Update:  2.01.2020)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Seit ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.