Notebookcheck

Zotac: Neue, kompakte Mini-PCs mit Intel Xeon und Quadro-GPUs vorgestellt

Zotac: Neue, kompakte Mini-PCs mit Intel Xeon und Quadro-GPUs vorgestellt
Zotac: Neue, kompakte Mini-PCs mit Intel Xeon und Quadro-GPUs vorgestellt
Zotac bringt mit den ZBox-Modellen der Q-Serie Xeon-Prozessoren aus dem Hause Intel und Quadro-Karten in ultrakompakten Systemen unter - und richtet sich mit den Modellen an Ersteller von Multimedia-Content.

Die Zbox Q-Serie besteht aktuell aus den beiden Modellvarianten QX3P5000 und QX3P3000 und unterscheiden sich in der verwendeten GPU: Im P5000 kommt wenig überraschend die Nvidia Quadro P5000 mit 16 Gigabyte GDDR5-RAM zum Einsatz, im kleineren Modell die Quadro P3000 mit ihren sechs Gigabyte GDDR5-RAM.

Beide Modelle nutzen den mit sechs Kernen ausgestatteten Intel Xeon E-22136 und unterstützen die Installation von bis zu 64 Gigabyte-RAM, wobei auch EEC-Riegel unterstützt werden. Die Installation eines 2,5-Zoll-Laufwerks ist vorgesehen, zusätzlich zu einer M.2-SSD lässt sich auch ein Intel Optane-Modul installieren.

Externe Datenträger können an sechs USB 3.1-Slots angebunden werden, wovon einer im Typ C gefertigt ist. Die Anbindung an ein Netzwerk wiederum findet wahlweise via Gigabit- oder 2,5-Gigabit-Ethernet oder WiFi 6 statt. Während der verbaute Thunderbolt 3-Port lediglich Daten überträgt, können Bildsignale an bis zu sechs 4K-Bildschirme mit je 60 Hertz ausgegeben werden.

Aktuell liegen zu den 22,5 x 20,3 x 12,8 Zentimeter großen Systemen noch keine Informationen zum Preis oder dem genauen Termin für den Marktstart vor.

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-05 > Zotac: Neue, kompakte Mini-PCs mit Intel Xeon und Quadro-GPUs vorgestellt
Autor: Silvio Werner, 21.05.2019 (Update: 21.05.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.