Notebookcheck

MWC19 | Nokia 1 Plus: Minimal-Smartphone für 99 US-Dollar

Das Nokia 1 Plus kommt nur mit der notwendigsten Ausstattung, dafür aber mit Wechselcovern. (Bild: Nokia)
Das Nokia 1 Plus kommt nur mit der notwendigsten Ausstattung, dafür aber mit Wechselcovern. (Bild: Nokia)
Mit dem Nokia 1 Plus zeigt HMD Global eine größere und etwas aufgebohrte Version des Nokia 1. Auch die austauschbaren Cover sind wieder mit dabei, diesmal mit einem griffigeren Plastik für besseres Handling.

Mit einem Mediatek MT6739WW, 1 GB RAM und 8 GB Speicher ist das Nokia 1 Plus so minimal ausgestattet, wie es im Jahr 2019 überhaupt möglich ist. Damit sich das Gerät im Alltag dennoch behaupten kann, kommt es mit der Go-Version von Android 9. 

Das Display ist auf ein Seitenverhältnis von 18:9 bei einer Diagonale von 5,45 Zoll gewachsen, die Pixeldichte ist mit 197 PPI nach wie vor gerade so ausreichend. Der 2.500 mAh fassende Akku scheint nicht mehr durch den Nutzer tauschbar zu sein, zumindest wird dieses Feature im Marketing-Material nirgends erwähnt.

Dafür wurden die Kameras verbessert: Auf der Rückseite findet nun eine Kamera mit einem 8 MP Sensor ihr Zuhause, während die Frontkamera nun 5 MP auflöst. Einen Fingerabdrucksensor oder andere biometrische Sicherheitsmethoden sucht man vergeblich. Dafür wird es wieder eine Version mit zwei Sim-Slots geben. 

In den USA soll das Nokia 1 Plus Anfang März zu einem Preis von 99 US-Dollar verfügbar sein. Preise und Verfügbarkeit für Europa dürften in den nächsten Tagen bekannt werden. Damit ist das Nokia 1 Plus zwar sicher kein teures Smartphone, in diesem Preisbereich sind mittlerweile aber auch deutlich besser ausgestattete Smartphones erhältlich, wie etwa das neue Alcatel 1S

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-02 > Nokia 1 Plus: Minimal-Smartphone für 99 US-Dollar
Autor: Hannes Brecher, 24.02.2019 (Update: 24.02.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.