Notebookcheck

Notabschaltung: Auch das OnePlus 7T Pro überhitzt in unserem Test

Kann heiß werden: Das OnePlus 7T Pro.
Kann heiß werden: Das OnePlus 7T Pro.
So gut wir das OnePlus 7T Pro in unserem umfassenden Test auch finden: Die Hitzeentwicklung unter starker Last und die daraus resultierenden App-Abstürze sind ein Problem.
Florian Schmitt,

Bei unseren Smartphones-Tests sehen wir uns auch an, wie warm ein Gerät nach längerer Last an der Oberfläche wird. Und wir überprüfen, ob es anspruchsvolle Apps für längere Zeit ausführen kann, ohne zu überhitzen und die App zwangsweise zu beenden.

Bei den allermeisten Geräten kommt es selbst bei hohen Gehäusetemperaturen meist nicht zu einem Überhitzen in unserem Langzeittest, dem Akkutest Manhattan 3.1 im GFXBench. Anders beim OnePlus 7T Pro: Mit 46,1 °C maximaler Gehäusetemperatur wird das Gerät unter längerer Last spürbar warm, was gerade bei hohen Umgebungstemperaturen unangenehm für den Nutzer werden kann.

Bei den inneren Temperaturen scheint es noch größere Probleme zu geben: Nach einigen Durchläufen des Manhattan-3.1-Benchmarks beendet sich die App automatisch und das Smartphone zeigt eine Warnung an, dass es zu heiß zu werden droht und nun alle Apps beendet wurden, damit die internen Komponenten wieder abkühlen können. Weitere Konsequenzen hat die Überhitzung erstmal nicht, das Sicherheitssystem scheint also gut zu funktionieren. Der noch etwas weniger anspruchsvolle T-Rex-Test wird übrigens problemlos absolviert.

Dennoch ist es problematisch: Der Manhattan 3.1 ist keineswegs der aktuellste Test, der der Grafikkarte am meisten abverlangen würde. Und die allermeisten anderen Smarpthones bestehen ihn ohne Probleme oder drosseln zumindest rechtzeitig ihre Leistung, damit die Komponenten nicht so heiß werden.

Bereits in unserem Test des OnePlus 7T beobachteten wir ein ganz ähnliches Verhalten. Beim OnePlus 7 Pro stellen wir übrigens gar kein Drosseln fest, sodass es vermutlich am Snapdragon 855+ liegt, dem neuen SoC des OnePlus 7T Pro.

OnePlus sagt, dass weltweit bisher keine weiteren Fälle bekannt sind, in denen das Gerät überhitzt wäre. Im Internet findet man nur wenige Nutzer, die sich über Probleme beschweren. Allerdings sollen diese angeblich auch auf älteren OnePlus-Devices bestehen, sodass man annehmen könnte, dass sie mit einer aktuelleren Version von OxygenOS zu tun haben. Man sollte dazu erwähnen, dass es sich bei unserem Benchmark um ein langes und dauerhaftes Lastszenario handelt, für das man sein Smartphone im Alltag schon sehr stark fordern muss. Außerdem besteht tatsächlich die Möglichkeit, dass OnePlus hier softwareseitig nachbessert und beispielsweise ein früheres Drosseln des SoCs veranlasst. Dennoch bleibt es dabei, dass die meisten anderen Smartphones den Test problemlos überstehen.

Wenn Sie mit der starken Erwärmung unter Last leben können, dann bekommen Sie mit dem OnePlus 7T Pro ein tolles High-End-Smartphone, das neben guten Kameras, langen Laufzeiten und einer tollen Schnellladetechnik auch eine gute Softwareoberfläche bietet. Dazu kommt der tolle 90-Hz-Bildschirm, der nichtmal von einer Notch oder einem Loch für die Frontkamera gestört wird: Die Selfie-Cam fährt bei Bedarf einfach oben aus dem Gehäuse.

Wenn Sie mehr über das OnePlus 7T Pro erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen unseren ausführlichen Test mit weiteren Einzelheiten und ausführlichen Untersuchungen zum Gerät.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-11 > Notabschaltung: Auch das OnePlus 7T Pro überhitzt in unserem Test
Autor: Florian Schmitt,  6.11.2019 (Update:  3.11.2019)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.