Notebookcheck

Nubia Red Magic 2 heißt Mars und macht Gamer mobil

Das Red Magic 2 von Nubia wird mit dem Beinamen "Mars" geschmückt.
Das Red Magic 2 von Nubia wird mit dem Beinamen "Mars" geschmückt.
Mars macht mobil und das trifft wohl auch auf das neueste Gaming-Phone aus China zu, welches gestern von Nubia offiziell präsentiert wurde. Das Red Magic, welches auch hierzulande erhältlich ist, hat mit Version 2 ein neues Innenleben und haptisches Feedback erhalten und wird künftig nach dem griechischen Kriegsgott benannt.

Gaming-Phones müssen nicht immer schnöde Version 2 genannt werden, nach dem Helo des schwarzen Hais wurde nun auch die rote Alternative magischerweise mit einem Beinamen geschmückt. Die Bezeichnung Mars soll hier gleich die Stoßrichtung vorgeben, denn Version 2 des Nubia Red Magic wurde dank Snapdragon 845 und ICE-Kühlung mittels doppelter Heatpipe nicht nur schneller, auch bis zu 10 GB RAM und ein haptischer Motor, der das beworbene 4D-Shock-Erlebnis ermöglicht, sollen das 6 Zoll-Mobilgerät in einen kleinen virtuellen Kriegsschauplatz verwandeln.

Am Gehäuse, welches in rotem oder schwarzem Farbton sowie in einer speziellen "Camo-Variante" für das Topmodell mit 10 GB RAM erhältlich ist, finden sich zwei "Mars-Trigger", de facto touchsensitive Areale fürs Game-Play. Wer mehr Hardwarebuttons will kann auch zu einem optionalen Gaming-Controller greifen, der per Bluetooth mit dem Mars verbunden wird. Stereolautsprecher mit virtuellem DTS-Sound sollen die Spieler auch akustisch unterstützen. Kopfhöreranschluss gibt es keinen mehr, immerhin liefert Nubia optional aber eine Adapterbox, die nicht nur einen hochwertigen DAC integriert sondern auch das gleichzeitige Laden und Musikhören via USB-C erlaubt.

Erfreulich weltoffen gibt sich das LTE-Modem, mit 22 Bändern sollte überall schneller Empfang garantiert sein. An der Rückseite verbaut Nubia ungewöhnlicherweise nur eine singuläre 16 Megapixel-Kamera mit F/1.8 Blende, oberhalb des 6 Zoll IPS-Displays mit 2.160 x 1.080 Pixel Auflösung steckt eine 8 Megapixel-Cam mit F/2.0 Blende. Das zwischen 7,15 und 9,85 mm dicke Chassis mit attraktiven LED-Strips hat Platz für einen 3.800 mAh Akku. Mit 6 GB RAM und 64 GB Speicher startet das Red Magic Mars in China um 2.700 Yuan (345 Euro), für die 8/128 GB-Variante muss man 3.200 Yuan (408 Euro) einplanen. Letztlich gibt es noch die Camo-Variante mit 10 GB RAM und 256 GB Speicher um runde 4.000 Yuan (510 Euro).

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-11 > Nubia Red Magic 2 heißt Mars und macht Gamer mobil
Autor: Alexander Fagot, 29.11.2018 (Update: 29.11.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.