Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

OnePlus 6T: Geleaktes Renderbild widerlegt Triple-Cam-Gerüchte

Links das OnePlus 6, rechts der Nachfolger OnePlus 6T. Eine Triple-Cam ist nicht an Bord.
Links das OnePlus 6, rechts der Nachfolger OnePlus 6T. Eine Triple-Cam ist nicht an Bord.
Triple-Cams werden ab diesem Herbst deutlich stärker verbreitet sein als bisher - eines der gemunkelten Neuzugänge mit der dreifachen Kamera-Optik war das OnePlus 6T, doch daraus wird nix. Ein nun geleaktes Renderbild aus verlässlicher Quelle beweist: OnePlus bleibt 2018 noch bei seiner Dual-Cam.
Alexander Fagot,

Name und Existenz des OnePlus 6T sind bestätigt - und wenn wir gleich mit dem Negativen beginnen wollen - die Entfernung des Kopfhöreranschlusses ebenfalls. Auch wer insgeheim auf eine Triple-Cam gehofft hatte, wie es Gerüchte im Vorfeld nahe legten, wird wohl enttäuscht. Obwohl Samsung das Feature in Kürze bereits im Midrange-Bereich einsetzen wird, bleibt OnePlus noch mindestens ein weiteres Mal bei seiner bekannten Dual-Optik an der Rückseite, wie der Vergleich zwischen Vorgänger OnePlus 6 und dem Mitte Oktober startenden OnePlus 6T oben zeigt.

Das geleakte Renderbild des OnePlus 6T im "Mirror Black"-Farbton wurde dem Journalisten und Leaker Roland Quandt aus sicherer Quelle zugespielt - mit Triple-Cam kann es nicht aufwarten, man sieht allerdings auch, dass der bisher unterhalb der Dual-Cam verbaute Fingerabdrucksensor fehlt, was nicht weiter verwundert, denn hier hat sich OnePlus schon festgelegt und bestätigt, dass dieser nun unterhalb des AMOLED-Displays zu finden sein wird. Ob sich an der Dual-Cam etwas geändert hat können wir bislang weder bestätigen noch widerlegen - rein optisch sieht man jedenfalls keine Änderungen bei der Größe der Optik.

Sehr wohl verändert hat sich allerdings die Größe des Gehäuses und die Position einiger Komponenten wie des Mikrofons an der Oberseite oder des Powerbuttons an der Seite, was vermuten lässt, dass das Display i Vergleich zum Vorgänger etwas angewachsen ist, gerüchteweise auf nunmehr 6,41 Zoll Diagonale mit Waterdrop-Notch wie bei Vivos und Oppos aktuellen Smartphones. Offiziell bestätigt ist der Launchtermin noch nicht, ein offizieller Screenshot deutete kürzlich allerdings auf den 17. Oktober.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 8348 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-09 > OnePlus 6T: Geleaktes Renderbild widerlegt Triple-Cam-Gerüchte
Autor: Alexander Fagot, 19.09.2018 (Update: 19.09.2018)