Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Oppo Band: Eine EEC-Zertifizierung deutet auf einen bevorstehenden Europa-Launch

Das Oppo Band bietet eine spannende Ausstattung für umgerechnet rund 25 Euro. (Bild: Oppo)
Das Oppo Band bietet eine spannende Ausstattung für umgerechnet rund 25 Euro. (Bild: Oppo)
Das Oppo Band bietet eine spannende Ausstattung inklusive einem SpO2-Sensor, Schlaf-Tracking und NFC für umgerechnet gerade einmal 25 Euro. Eine neue Zertifizierung ist nun ein Hinweis darauf, dass das Armband nach mehr als einem halben Jahr seit dem Launch in China endlich auch in Europa auf den Markt kommen wird.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Das Oppo Band wurde bereits im Juni 2020 offiziell vorgestellt, bislang war das Fitnessarmband aber ausschließlich in China erhältlich. Am 18. Januar wurde nun eine EEC-Zertifizierung veröffentlicht, die eindeutig von einem Oppo Band mit der Modellnummer "OB19B1" spricht. Nachdem das Gerät bei der Eurasian Economic Commission zertifiziert wurde scheint der Launch in Europa endlich näher zu rücken – ob der Launch nun in einigen Wochen oder Monaten geplant ist bleibt aber weiterhin unklar.

Das Oppo Band kostet in China 199 Yuan (ca. 25 Euro), bzw. 249 Yuan (ca. 32 Euro) für die Fashion Edition, die einen Metallrahmen sowie einen NFC-Chip besitzt. In jedem Fall bietet das Fitnessarmband aber ein 1,1 Zoll großes AMOLED-Display mit einer Auflösung von 294 x 126 Pixel, das den gesamten DCI-P3-Farbraum darstellen kann.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Oppo gibt an, dass das Armband mehr als 160 Zifferblätter und immerhin zwölf Sportmodi unterstützt. Zur Ausstattung gehört neben einem Herzfrequenzsensor auch ein SpO2-Sensor zur Messung der Blutsauerstoffsättigung des Trägers. Das bis zu einer Tiefe von 50 Metern wasserdichte Gehäuse ermöglicht das Tracking von Schwimm-Trainings. Der 100 mAh fassende Akku soll ganze 14 Tage lang durchhalten. Auch Schlaf-Tracking wird unterstützt. 

Im Inneren arbeitet derselbe Apollo 3-Chip, den man bereits von der Oppo Watch (ca. 250 Euro auf Amazon) kennt. Das Oppo Band verbindet sich über Bluetooth 5.0 mit allen Smartphones, auf denen iOS 10, Android 6 oder neuer läuft.

Quelle(n)

Oppo | EEC, via GizmoChina

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7020 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-01 > Oppo Band: Eine EEC-Zertifizierung deutet auf einen bevorstehenden Europa-Launch
Autor: Hannes Brecher, 19.01.2021 (Update: 19.01.2021)