Notebookcheck Logo

Fossils neueste Gen 5 Smartwatch bekommt LTE, aber einen alten SoC

Fossil erweitert sein umfangreiches Smartwatch-Angebot um Gen 5-Varianten mit einem integrierten LTE-Modem. (Bild: Fossil)
Fossil erweitert sein umfangreiches Smartwatch-Angebot um Gen 5-Varianten mit einem integrierten LTE-Modem. (Bild: Fossil)
Fossil erweitert sein bereits ausgesprochen umfangreiches Smartwatch-Angebot um ein brandneues LTE-Modell, sodass unterwegs auch ohne Smartphone telefoniert, kontaktlos bezahlt und mit dem Google Assistant gesprochen werden kann. Leider nutzt das Unternehmen die Chance nicht, um auch gleich einen neuen SoC zu verbauen.

Smartwatches auf Basis von Google Wear OS basieren schon viel zu lange auf dem Qualcomm Snapdragon Wear 3100, der technisch fast identisch mit dem Snapdragon Wear 2100 aus dem Jahr 2016 ist. Dabei kommen vier uralte ARM Cortex-A7-Prozessorkerne mit Taktfrequenzen von bis zu 1,2 GHz zum Einsatz – das ist für viele Anwendungen zwar ausreichend, der Snapdragon Wear 4100+ würde mit seinen moderneren Cortex-A57-Kernen mit rund der doppelten Performance aber deutlich mehr Reserven bieten.

Nun hat Fossil eine neue Smartwatch vorgestellt, die Gen 5 LTE basiert aber weiterhin auf dem alten SoC. Wie der Name schon sagt ist vor allem das LTE-Modem neu, sodass die Uhr unterwegs das Smartphone bis zu einem gewissen Grad ersetzen kann, ein entsprechender eSIM-Tarif vorausgesetzt. Da sich viele Nutzer über Probleme mit der Akkulaufzeit bei Wear OS-Uhren beklagen bietet Fossil vier Modi, die unterschiedliche Features deaktivieren, um die Laufzeit zu verlängern – bei normaler Nutzung soll die Smartwatch 24 Stunden lang halten.

Die 45 Millimeter große Smartwatch besitzt ein rundes, 1,28 Zoll großes Always-on-AMOLED-Display mit einer Auflösung von 416 x 416 Pixel. Neben dem Touchscreen stehen zur Bedienung auch zwei Buttons und eine Krone zur Verfügung, während viele Funktionen auf Wunsch auch per Sprachbefehl mittels Google Assistant gesteuert werden können. 

Ein NFC-Chip erlaubt es, mit der Uhr zu bezahlen, während mit GPS, einem Höhenmesser, einem Beschleunigungssensor, einem Gyroskop, einem Kompass und einem Herzfrequenzsensor diverse Sensoren zur Verfügung stehen, die unter anderem beim Tracken verschiedener Sportarten zum Einsatz kommen. Die Uhr kann auch beim Schwimmen getragen werden, durch Wear OS-Apps lässt sich der Funktionsumfang erweitern.

Preise und Verfügbarkeit

Die neue Fossil Gen 5 LTE Smartwatch wird in den USA ab dem 20. Januar für eine unverbindliche Preisempfehlung von 349 US-Dollar in den Farben Schwarz und "Blush" erhältlich sein. Informationen zu den Preisen und zur Verfügbarkeit in Europa stehen noch aus.

Quelle(n)

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-01 > Fossils neueste Gen 5 Smartwatch bekommt LTE, aber einen alten SoC
Autor: Hannes Brecher, 11.01.2021 (Update: 11.01.2021)