Notebookcheck

Oppo teasert Reno 3 Pro 5G: Erste Leaks zum Premium-Midranger

Oppo selbst teasert das erste Bild zum Reno 3 Pro 5G. Links oben soll noch ein Displayloch stecken.
Oppo selbst teasert das erste Bild zum Reno 3 Pro 5G. Links oben soll noch ein Displayloch stecken.
Oppos Vizepräsident Brian Shen selbst veröffentlichte das erste offizielle Renderbild des Reno 3 Pro. Das wohl dünnste 5G-Handy im Premium-Midrange-Bereich war zuletzt auch Thema einiger Leaks, vom 90 Hz-Display bis zur 60 Megapixel-Quad-Cam ist wohl alles dabei, was gut und praktisch ist.
Alexander Fagot,

Mit dem ersten Reno-Handy und dem Zusatz "10x Zoom" (bei Amazon aktuell um 549 Euro gelistet) lieferte sich Oppo noch einen kleinen Kampf mit Huawei und seinem Periskop-Zoom-Flaggschiff P30 Pro, seitdem stehen aber eher Midranger der Reno 2-Serie im Fokus. Nun kündigt sich für Ende 2019 bereits die dritte Generation an und Oppos Vizepräsident Brian Shen stellte hierzu auf Twitter einen ersten kleinen Ausschnitt eines offiziellen Renderbilds online, vermutlich wird das Reno 3 also auch international eine Rolle spielen.

Zu sehen ist ein sehr dünn wirkendes Randlos-Glas-Design mit seitlich abgerundeten Kanten, laut Shen ohne Kamerabuckel exakt 7,7 mm dünn und damit eines der dünnsten seiner Klasse, denn hier steckt bereits ein Dual-Mode 5G-Modem drin, folglich nennt Oppo den kommenden Premium-Midranger auch Reno 3 Pro 5G. Offizielle Specs liegen noch keine vor, aufgrund einiger vorangegangener, noch nicht verifizierter Leaks aus dem chinesischen Weibo-Netz vermuten wir hier allerdings ein 90 Hz schnelles AMOLED-Display mit 6,5 Zoll Diagonale und Full-HD+-Auflösung.

Die 32 Megapixel Selfie-Cam steckt offenbar im hier nicht sichtbaren linken oberen Displaybereich, an der Rückseite kündigt sich vermutlich eine Quad-Cam mit 60 Megapixel Sony IMX686 Hauptkamera, 8 Megapixel Telefoto-Cam mit 5x-Hybrid-Zoom, 13 Megapixel Ultraweitwinkel-Optik und 2 Megapixel Tiefenshooter an. Ein echtes Flaggschiff wird das Oppo Reno 3 Pro 5G vermutlich nicht, denn als Mobilprozessor arbeitet offenbar ein Snapdragon 735 mit 8 GB RAM und 128 oder 256 GB UFS 2.1 Speicher. Stimmen die Leaks, dann steckt zudem ein 4.500 mAh Akku mit 30 Watt VooC-Charging drin, das alles um gemunkelte 430 bis 470 Euro.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-11 > Oppo teasert Reno 3 Pro 5G: Erste Leaks zum Premium-Midranger
Autor: Alexander Fagot, 28.11.2019 (Update: 28.11.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.