Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Oukitel: Smartphone C5 Pro im hauseigenen Härtetest

Widersteht zumindest im Video Hammerschlägen und Falltests: Das Oukitel C5 Pro. (Foto: Oukitel)
Widersteht zumindest im Video Hammerschlägen und Falltests: Das Oukitel C5 Pro. (Foto: Oukitel)
Auf dem eigenen YouTube-Kanal hat Oukitel ein Video veröffentlicht, das den extra-resistenten Bildschirm des noch nicht erhältlichen C5 Pro einigen Härtetests unterzieht: Ein Hammer, mehrere Nägel und ein Fließenboden sind dabei die Kontrahenten.
Florian Wimmer,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Ein Mittelklasse-Smartphone aus China ist heutzutage kaum mehr eine Meldung wert: Zuviele Hersteller und meistens im iPhone-Klon-Einheitslook. Da muss man sich als Hersteller schon etwas Besonders einfallen lassen oder seinem Smartphone, wie in diesem Fall, etwas Besonderes antun: Der chinesische Hersteller Oukitel (hier das Oukitel U7 Plus im Test) bearbeitet sein neuestes und vorerst nur im Pre-Sale erhältliches Mitteklasse-Phone C5 Pro mit dem Hammer, schlägt Nägel damit ein und lässt es mehrfach auf einen Fließenboden fallen.

Darüber hat der Hersteller auch ein YouTube-Video gedreht, das wir unten angehängt haben. Wir hoffen allerdings, dass die wirklichen Produkttests in einem etwas professionelleren Umfeld gemacht werden, als das Video. In dem Video sieht man jedenfalls, wie ein Mann mit einem Hammer (vermutlich zwar ein Gummihammer, aber immerhin) einige Male auf das Display des Oukitel C5 Pro eindrischt. danach schlägt er mit dem Display drei Nägel in ein Brett und lässt es dann (in der mitglieferten Silikonhülle) mehrmals aus Kopfhöhe auf einen Fließenboden fallen. Dem Smartphone passiert dabei augenscheinlich nichts und der Touchscreen lässt sich offenbar danach auch noch einwandfrei bedienen.

Der Verkauf des Oukitel C5 Pro mit 5-Zoll-Bildschirm, 720p-Auflösung, 2 GB RAM und 16 GB Massenspeicher, Android 6 und 2000-mAh-Akku startet wohl in den nächsten Wochen. Für knapp 70 Euro kann man es aktuell schon über die Plattform AliExpress.com vorbestellen, innerhalb der nächsten drei Monate soll es dann sogar in Deutschland ankommen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile - 880 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2009
Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, schrieb ich leidenschaftlich gerne über Gaming-Notebooks. Nachdem ich zwischenzeitlich beim Aufbau des Vergleichsportals Notebookinfo behilflich war und Social-Media-Konzepte für große Unternehmen wie BMW und Adidas entwickelte, kehrte ich 2012 zu Notebookcheck zurück. Nun kümmere ich mich um die Themen Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien und bin seit 2018 zusammen mit meinem Kollegen Daniel als Managing Editor für alle Tests zu Mobile Devices verantwortlich.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-01 > Oukitel: Smartphone C5 Pro im hauseigenen Härtetest
Autor: Florian Wimmer,  7.01.2017 (Update:  7.01.2017)