Notebookcheck

PC-Markt: Laut Gartner in Q1/2014 weltweiter Absatzrückgang von 1,7 Prozent

PC-Markt: Laut Gartner in Q1/2014 weltweiter Absatzrückgang von 1,7 Prozent
PC-Markt: Laut Gartner in Q1/2014 weltweiter Absatzrückgang von 1,7 Prozent
Die Marktbeobachter von Gartner melden für das erste Quartal 2014 einen weltweiten Rückgang bei den PC-Absatzzahlen von 1,7 Prozent. Für etwas Belebung sorgte das Support-Ende von Windows XP durch den Ersatz älterer Desktops und Notebooks.

Laut den vorläufigen Ergebnissen des IT-Research- und Beratungsunternehmens Gartner wurden im ersten Quartal 2014 weltweit 76,6 Millionen PCs verkauft. Das entspricht einem Rückgang von 1,7 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal 2013. Gemäß Gartner fällt der Rückgang im Vergleich zu den letzten sieben Quartalen allerdings weniger stark aus.

Das gehe vor allem auf das Konto von PC-Neuanschaffungen wegen Windows XP, für das Microsoft zum 8. April den Produkt-Support einstellte. Im Zuge der Migration auf neuere PC-Systeme und -Software legte vor allem das Marktsegment der Geschäfts- und Unternehmenskunden deutlich zu. Besonders die Händler in Japan profitierten vom Neugeschäft. Im Jahresvergleich 2013/2014 wurden dort 35 Prozent mehr Personal Computer verkauft. In den USA (+ 2,1 %) und EMEA (+ 0,3 %) gab es hingegen jeweils nur ein kleines Plus.

Für die Hersteller bleibt der PC-Markt ein hartes Geschäft. Auch große Marken wie Sony (Vaio) verabschieden sich vom PC-Business. Trotz der schwierigen Geschäftslage konnten laut den vorläufigen Schätzungen von Gartner, bis auf Acer alle Top-5-Hersteller im Ranking der Top 5 der weltweit größten PC-Hersteller ein kleines Absatzplus verbuchen. Für Q1/2014 weist Gartner den chinesischen Marktriesen Lenovo als den global größten PC-Hersteller aus.

Lenovo konnte im Jahresvergleich um 10,9 Prozent zulegen und kam im 1. Quartal 2014 auf einen Marktanteil (MA) von 16,9 Prozent. Hewlett-Packard (HP) beansprucht mit plus 4,1 Prozent und 16 Prozent Marktanteil den 2. Platz. Dahinter auf Position 3 folgt Dell mit einem Plus von 9 Prozent (12,5 % MA). Für Acer auf Rang 4 ging es mit einem zweistelligen Minus von fast 15 Prozent (7,3 % MA) weiter abwärts. Asus (Pos. 5) holte mit einem Absatzplus von 4,8 % auf und ist mit einem Marktanteil von 6,9 Prozent schon in Schlagweite zu Acer.

Auch in EMEA sieht die Situation für die PC-Hersteller ähnlich aus, auch wenn die Plätze auf dem Treppchen etwas anders verteilt sind. Platz 1 hält hier HP, gefolgt von Lenovo auf Rang 2 und Acer auf der 3. Dell folgt auf dem 4. Platz vor Asus (Pos. 5). Während sich in EMEA HP, Lenovo, Dell und Asus über einen kräftigen Anstieg beim PC-Absatz freuen konnten, liefen für Acer auch in Europa die PC-Geschäfte schlecht (- 2,7 Prozent).

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2014-04 > PC-Markt: Laut Gartner in Q1/2014 weltweiter Absatzrückgang von 1,7 Prozent
Autor: Ronald Tiefenthäler, 10.04.2014 (Update: 10.04.2014)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.