PowerVR G6200 vs PowerVR G6400

PowerVR G6200

► remove from comparison Imagination PowerVR G6200

Die PowerVR G6200 von Imagination Technologies ist eine mobile Grafiklösung, die für Tablet- und Smartphone-SoCs (vorrangig Android) wie den MediaTek MT8135 konzipiert wurde. Entsprechende Chips sind seit Mitte 2014 verfügbar. Die Grafikleistung ist zum Zeitpunkt der Vorstellung dem oberen Mittelklasse-Segment zuzuordnen.

Architektur und Performance

Die aus der Series 6 (Rogue) stammende GPU integriert zwei Cluster mit jeweils zwei TMUs und einer skalaren Unified Shader Architektur (insgesamt 64 FP32-ALUs). Im Vergleich mit anderen mobilen Grafiklösungen platziert sich die G6200 je nach Taktrate knapp oberhalb der Adreno 320 von Qualcomm und ist damit auch für sehr anspruchsvolle Mobile-Games und hochauflösende Displays bis 2.560 x 1.600 Pixel geeignet. Die GPU unterstützt unter anderem OpenGL 3.x/4.x, OpenGL ES 3.1 sowie DirectX 10.

Je nach konkretem SoC kann die Taktrate und damit die Performance der G6200 leicht variieren. So taktet die GPU im MediaTek MT6795 (700 MHz) etwas höher als im MT8135 (600 MHz).

Leistungsaufnahme

Abhängig von Taktrate und Fertigungsprozess bewegt sich die Leistungsaufnahme der G6200 etwa im mittleren Bereich, sodass die GPU auch für mittelgroße Smartphones geeignet ist.

PowerVR G6400

► remove from comparison Imagination PowerVR G6400

Die PowerVR G6400 von Imagination Technologies ist eine schnelle mobile Grafiklösung, die für Tablet- und Smartphone-SoCs (vorrangig Android) wie Intels Merrifield Serie (z.B. Atom Z3460) konzipiert wurde. Entsprechende Chips sind seit Mitte 2014 verfügbar und bieten eine Grafikleistung, die zum Zeitpunkt der Vorstellung dem (unteren) High-End-Segment zuzuordnen ist.

Architektur und Performance

Die aus der Series 6 (Rogue) stammende GPU integriert vier Cluster mit jeweils zwei TMUs und einer skalaren Unified Shader Architektur. Bei gleicher Taktrate bietet der Chip mehr als doppelt so viel Rechenleistung wie die ältere SGX543MP3 (z.B. Apple A6). Im Vergleich mit der PowerVR G6430 in Apples A7-SoC muss die G6400 Gerüchten zufolge auf eine Framebuffer-Kompression verzichten. Gegenüber anderen mobilen Grafiklösungen platziert sich die G6400 auf einem Niveau mit der Adreno 330 von Qualcomm und ist damit zum Zeitpunkt der Veröffentlichung eine der schnellsten GPUs ihrer Klasse. Auch sehr anspruchsvolle Mobile-Games werden ohne Probleme flüssig dargestellt (Stand 2014). Einzig Nvidias Tegra K1 bietet eine nochmals deutlich höhere Grafikleistung. Die GPU unterstützt unter anderem OpenGL 3.x/4.x, OpenGL ES 3.1 sowie DirectX 10.

Je nach konkretem SoC kann die Taktrate und damit die Performance der G6400 leicht variieren. So taktet die GPU im Atom Z3460 (400 - 457 MHz) etwas langsamer als im Atom Z3480 (457 - 533 MHz).

Leistungsaufnahme

Der Hersteller hat die PowerVR G6400 relativ "breit" ausgelegt, sodass neben der Performance auch die Energieeffizienz besonders hoch ausfallen soll. Dies sorgt dafür, dass SoCs mit der G6400 auch in kleineren Smartphones und Tablets eingesetzt werden können. Im Gegenzug belegt die GPU aber eine relativ große Chipfläche.

PowerVR G6200PowerVR G6400
HerstellerImaginationImagination
PowerVR Series 6 (Rogue) Serie
PowerVR G6430 compare
PowerVR G6400 @ 400 - 533 MHz
PowerVR G6200 64 @ 450 - 700 MHz
PowerVR G6430 compare
PowerVR G6400 @ 400 - 533 MHz
PowerVR G6200 64 @ 450 - 700 MHz
CodenameRogueRogue
ArchitekturPowerVR RoguePowerVR Rogue
Pipelines64 - unified
Kerntakt450 - 700 MHz400 - 533 (Boost) MHz
Shared Memoryneinnein
DirectXDirectX 10DirectX 10
FeaturesOpenGL 3.x, 4.x, OpenGL ES 3.1OpenGL 3.x, 4.x, OpenGL ES 3.1
Erscheinungsdatum10.09.2013 10.09.2013
Herstellerseitehttp://www.imgtec.com/powervr/sgx_series...http://www.imgtec.com/powervr/sgx_series...
CPU in PowerVR G6200GPU Base SpeedGPU Boost / Turbo
Mediatek MT6595 Turbo8 x 2500 MHz? MHz600 MHz
Mediatek MT65958 x 2200 MHz? MHz600 MHz
Mediatek MT6595M8 x 2000 MHz? MHz450 MHz
min. - max.? MHz450 - 700 MHz

Benchmarks

3DMark - Ice Storm Unlimited Graphics Score 1280x720 offscreen
min: 10551     avg: 10808     median: 10862 (2%)     max: 10955 Points
15933 Points (3%)
3DMark - Ice Storm Extreme Graphics 1920x1080
min: 5877     avg: 6207     median: 6304 (1%)     max: 6440 Points
10221 Points (1%)
3DMark - Ice Storm Standard Graphics 1280x720
min: 9647     avg: 10504     median: 10686 (1%)     max: 11180 Points
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
T-Rex HD Offscreen C24Z16 1920x1080 + PowerVR G6200
T-Rex HD Offscreen C24Z16 1920x1080 + PowerVR G6400
T-Rex HD Onscreen C24Z16 + PowerVR G6200
T-Rex HD Onscreen C24Z16 + PowerVR G6400
GFXBench 3.0 - Manhattan Offscreen OGL off screen
7.2 fps (1%)
8.9 fps (1%)
GFXBench 3.0 - Manhattan Onscreen OGL on screen
min: 8.7     avg: 10.9     median: 12 (3%)     max: 12 fps
15.8 fps (4%)
Basemark ES 2.0 - Taiji Free
60.5 fps (100%)
55.4 fps (91%)
Basemark X 1.0 - Off-Screen
6.4 fps (30%)
Basemark X 1.1 - High Quality
9700 fps (22%)
Basemark X 1.1 - Medium Quality
16066 fps (36%)
NenaMark2
60.4 fps (90%)
60.1 fps (89%)
PassMark PerformanceTest Mobile V1 - 2D Graphics Tests
min: 3960     avg: 4040     median: 4039.5 (13%)     max: 4119 Points
3769 Points (12%)
PassMark PerformanceTest Mobile V1 - 3D Graphics Tests
min: 998     avg: 1002     median: 1002 (4%)     max: 1006 Points
1090 Points (4%)
Smartbench 2012 - Gaming Index
min: 2793     avg: 2805     median: 2805 (61%)     max: 2817 points
4532 points (99%)

Average Benchmarks PowerVR G6200 → 100% n=11

Average Benchmarks PowerVR G6400 → 130% n=11

- Bereich der Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
- Durchschnittliche Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
* Smaller numbers mean a higher performance
1 This benchmark is not used for the average calculation

Eine Liste mit weiteren Spielen und allen Grafikkarten finden Sie auf unserer Seite: Welches Spiel ist mit welcher Grafikkarte spielbar?

Add one or more devices and compare

In the following list you can select (and also search for) devices that should be added to the comparison. You can select more than one device.

restrict list:

show all (including archived), 2020, 2019
v1.15
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Benchmarks / Technik > Benchmarks / Technik > Grafikkarten Vergleich - Head 2 Head
Autor: Redaktion,  8.09.2017 (Update: 19.05.2020)