Notebookcheck

Test Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition Tablet

Daniel Schmidt, Tanja Hinum, 12.08.2015

Eingeschränkt. Amazon neueste Variante des HD 6 Tablets wurde speziell auf Kinder ab drei Jahren zurechtgeschnitten und kommt sowohl mit einem dicken Schaumstoffbumper als auch mit einem Unfallschutz daher. Für wen es das passende Gerät ist, klären wir in diesem Test.

Bei dem Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition handelt es sich eigentlich um den bereits von uns getesteten Kindle Fire HD 6, nur dass Amazon in diesem Fall einen wuchtigen Bumper dazu legt, ein Jahr Free Time Unlimited und eine erweiterte Garantie spendiert. Das Paket ist mit 8 GB Speicher ab 149 Euro zu haben. Wer 16 GB möchte, muss nochmal 20 Euro drauflegen.

Dieser Test konzentriert sich speziell auf die Eigenschaften der Kids Edition. Detaillierte Informationen zu den technischen Eigenschaften entnehmen Sie bitte dem Test des Fire HD 6 Phablets.

Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition (Kindle Fire Serie)
Prozessor
Grafikkarte
Hauptspeicher
1024 MB 
Bildschirm
6 Zoll 16:10, 1280 x 800 Pixel, kapazitiver Touchscreen, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
8 GB eMMC Flash, 8 GB 
, 4.5 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: kombiniertere Kopfhörer- und Mikrofonklinke (3,5 mm) , Sensoren: Beschleunigungs- und Lagesensoren, Slim-Port-Unterstützung
Netzwerk
802.11 b/g/n (b/g/n = Wi-Fi 4), Bluetooth 4.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 26.4 x 192 x 126
Akku
13 Wh Lithium-Polymer, 3.400 mAh, Akkulaufzeit (laut Hersteller): 8 h
Betriebssystem
Android 4.4 KitKat
Kamera
Webcam: 0,3 MP, Hauptkamera: 2,0 MP
Sonstiges
Lautsprecher: Monolautsprecher mit Dolby Digital Plus, Tastatur: virtuell, modulares Netzteil, USB-Kabel, Bumper, Amazon Free Time, 24 Monate Garantie
Gewicht
360 g
Preis
149 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse

Der Bumper des Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition lässt die Maße des eigentlich kompakten Gerätes stark anwachsen. Es ist dann sogar größer als viele 7-Zoll-Tablets, außerdem legt es um 70 Gramm an Gewicht gegenüber dem herkömmlichen Fire HD 6 zu.

Das Schaumstoffgebilde liegt aber gut in der Hand und erinnert haptisch an eine Schwimmhilfe. Es ist in den Farben Blau und Pink erhältlich und schützt das Tablet zuverlässig vor kleineren Stürzen und Stößen. Das Display wird außerdem von Corning Gorilla Glas geschützt und ist dementsprechend nicht anfällig für Kratzer.

212.8 mm 125.6 mm 6.6 mm 301 g192 mm 126 mm 26.4 mm 360 g200 mm 134.7 mm 7.5 mm 331 g193.8 mm 121.3 mm 9.5 mm 335 g183.5 mm 103.9 mm 7.5 mm 239 g169 mm 103 mm 10.7 mm 290 g162.8 mm 85.4 mm 8.7 mm 210 g157 mm 81 mm 7.9 mm 185 g

Ausstattung

Auch in puncto Ausstattung ändert sich gegenüber dem Kindle Fire HD 6 nichts. Die Kids Edition unterstützt lediglich Single-Band-WLAN und Bluetooth 4.0. Weder NFC noch GPS sind an Bord. Soll das dargestellte Bild auf einem Fernseher wiedergegeben werden, muss dies mittels eines Kabels geschehen, denn der USB-Port des Tablets ist Slim-Port-fähig. Der Vorteil ist, dass so selbst Spiele verzögerungsfrei wiedergegeben werden können.

Als Prozessor kommt wieder der bekannte MediaTek-SoC MT8135 zum Einsatz, dessen Taktfrequenz auf 1,5 GHz reduziert wurde. Dazu gibt es einen Gigabyte Arbeitsspeicher sowie die integrierte Grafikeinheit PowerVR G6200. Beides sorgt für eine ordentliche Performance bei allen gängigen Anwendungen und Spielen. Im Vergleich zur Konkurrenz liefert das Kindle Fire HD 6 Kids Edition eine starke Leistung für den geforderten Preis. Vor allem scheint es stets etwas schneller zu sein, als identisch ausgestattete Produkte. Auch der Speicher ist angesichts der Preisklasse richtig flott.

Auch bei den Kameras bleibt alles beim Alten. Vorne gibt es maue 0,3 Megapixel und auf der Rückseite schlappe 2,0 MP. Beides reißt niemanden vom Hocker. Für die ersten Fotos von kleinen Kindern wird dies sicherlich ausreichen.

AnTuTu v5 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition
29177 Points ∼29%
Lenovo Tab 2 A8-50F
26820 Points ∼27% -8%
Acer Iconia Tab 10 A3-A20 (NT.L5DEE.003)
21823 Points ∼22% -25%
Samsung Galaxy Tab S 8.4
36109 Points ∼36% +24%
Linpack Android / IOS
Multi Thread (nach Ergebnis sortieren)
Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition
209.005 MFLOPS ∼7%
Huawei MediaPad X1
201.996 MFLOPS ∼7% -3%
Huawei MediaPad 7 Vogue
129.943 MFLOPS ∼4% -38%
Samsung Galaxy Tab S 8.4
770.167 MFLOPS ∼26% +268%
Single Thread (nach Ergebnis sortieren)
Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition
123.831 MFLOPS ∼12%
Huawei MediaPad X1
62.844 MFLOPS ∼6% -49%
Huawei MediaPad 7 Vogue
40.12 MFLOPS ∼4% -68%
Samsung Galaxy Tab S 8.4
384.557 MFLOPS ∼38% +211%
Smartbench 2012
Gaming Index (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo Tab 2 A8-50F
4037 points ∼88%
Acer Iconia Tab 10 A3-A20 (NT.L5DEE.003)
3047 points ∼66%
Huawei MediaPad X1
2311 points ∼50%
Samsung Galaxy Tab S 8.4
3423 points ∼74%
Productivity Index (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo Tab 2 A8-50F
5399 points ∼29%
Acer Iconia Tab 10 A3-A20 (NT.L5DEE.003)
4601 points ∼24%
Huawei MediaPad X1
5981 points ∼32%
Samsung Galaxy Tab S 8.4
7261 points ∼39%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition
785 Points ∼39%
Lenovo Tab 2 A8-50F
609 Points ∼30% -22%
Huawei MediaPad X1
349 Points ∼17% -56%
Samsung Galaxy Tab S 8.4
833 Points ∼41% +6%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition
562 Points ∼2%
Lenovo Tab 2 A8-50F
285 Points ∼1% -49%
Huawei MediaPad X1
394 Points ∼1% -30%
Samsung Galaxy Tab S 8.4
1036 Points ∼4% +84%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition
349 Points ∼5%
Lenovo Tab 2 A8-50F
472 Points ∼6% +35%
Huawei MediaPad X1
267 Points ∼4% -23%
Samsung Galaxy Tab S 8.4
464 Points ∼6% +33%
System (nach Ergebnis sortieren)
Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition
1401 Points ∼9%
Lenovo Tab 2 A8-50F
1221 Points ∼7% -13%
Huawei MediaPad X1
993 Points ∼6% -29%
Samsung Galaxy Tab S 8.4
1534 Points ∼9% +9%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition
681 Points ∼8%
Lenovo Tab 2 A8-50F
563 Points ∼7% -17%
Huawei MediaPad X1
437 Points ∼5% -36%
Samsung Galaxy Tab S 8.4
885 Points ∼10% +30%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition
14 fps ∼0%
Acer Iconia Tab 10 A3-A20 (NT.L5DEE.003)
9 fps ∼0% -36%
Huawei MediaPad X1
8.9 fps ∼0% -36%
Huawei MediaPad 7 Vogue
3.8 fps ∼0% -73%
Samsung Galaxy Tab S 8.4
22.8 fps ∼0% +63%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition
21 fps ∼1%
Acer Iconia Tab 10 A3-A20 (NT.L5DEE.003)
14 fps ∼0% -33%
Huawei MediaPad X1
8.9 fps ∼0% -58%
Huawei MediaPad 7 Vogue
8.6 fps ∼0% -59%
Samsung Galaxy Tab S 8.4
14.1 fps ∼0% -33%
Sunspider - 1.0 Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition
754.2 ms * ∼8%
Lenovo Tab 2 A8-50F
1713.1 ms * ∼19% -127%
Acer Iconia Tab 10 A3-A20 (NT.L5DEE.003)
1645.9 ms * ∼18% -118%
Huawei MediaPad X1
1277 ms * ∼14% -69%
Huawei MediaPad 7 Vogue
1609 ms * ∼18% -113%
Samsung Galaxy Tab S 8.4
1067.1 ms * ∼12% -41%
Octane V2 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo Tab 2 A8-50F
2510 Points ∼5%
Acer Iconia Tab 10 A3-A20 (NT.L5DEE.003)
2263 Points ∼4%
Huawei MediaPad X1
1603 Points ∼3%
Samsung Galaxy Tab S 8.4
4376 Points ∼8%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition
5563.2 ms * ∼9%
Lenovo Tab 2 A8-50F
24610.2 ms * ∼41% -342%
Acer Iconia Tab 10 A3-A20 (NT.L5DEE.003)
15485.7 ms * ∼26% -178%
Huawei MediaPad X1
22418.8 ms * ∼38% -303%
Huawei MediaPad 7 Vogue
26477.3 ms * ∼45% -376%
Samsung Galaxy Tab S 8.4
7894.5 ms * ∼13% -42%
AndroBench 3-5
Random Write 4KB (nach Ergebnis sortieren)
Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition
3.44 MB/s ∼1%
Lenovo Tab 2 A8-50F
2.96 MB/s ∼1% -14%
Acer Iconia Tab 10 A3-A20 (NT.L5DEE.003)
3.39 MB/s ∼1% -1%
Huawei MediaPad X1
0.78 MB/s ∼0% -77%
Huawei MediaPad 7 Vogue
0.28 MB/s ∼0% -92%
Samsung Galaxy Tab S 8.4
1.46 MB/s ∼1% -58%
Random Read 4KB (nach Ergebnis sortieren)
Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition
19.25 MB/s ∼10%
Lenovo Tab 2 A8-50F
15.54 MB/s ∼8% -19%
Acer Iconia Tab 10 A3-A20 (NT.L5DEE.003)
20.25 MB/s ∼10% +5%
Huawei MediaPad X1
7.62 MB/s ∼4% -60%
Huawei MediaPad 7 Vogue
7.13 MB/s ∼4% -63%
Samsung Galaxy Tab S 8.4
11.68 MB/s ∼6% -39%
Sequential Write 256KB (nach Ergebnis sortieren)
Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition
20.13 MB/s ∼3%
Lenovo Tab 2 A8-50F
45.38 MB/s ∼8% +125%
Acer Iconia Tab 10 A3-A20 (NT.L5DEE.003)
22.35 MB/s ∼4% +11%
Huawei MediaPad X1
11.26 MB/s ∼2% -44%
Huawei MediaPad 7 Vogue
5.34 MB/s ∼1% -73%
Samsung Galaxy Tab S 8.4
18.02 MB/s ∼3% -10%
Sequential Read 256KB (nach Ergebnis sortieren)
Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition
143.02 MB/s ∼10%
Lenovo Tab 2 A8-50F
138.02 MB/s ∼9% -3%
Acer Iconia Tab 10 A3-A20 (NT.L5DEE.003)
115 MB/s ∼8% -20%
Huawei MediaPad X1
37.58 MB/s ∼2% -74%
Huawei MediaPad 7 Vogue
30.09 MB/s ∼2% -79%
Samsung Galaxy Tab S 8.4
89.07 MB/s ∼6% -38%
3DMark
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition
8497 Points ∼10%
Lenovo Tab 2 A8-50F
9598 Points ∼11% +13%
Acer Iconia Tab 10 A3-A20 (NT.L5DEE.003)
8562 Points ∼10% +1%
Huawei MediaPad X1
11513 Points ∼13% +35%
Samsung Galaxy Tab S 8.4
14318 Points ∼17% +69%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition
10880 Points ∼2%
Lenovo Tab 2 A8-50F
4340 Points ∼1% -60%
Acer Iconia Tab 10 A3-A20 (NT.L5DEE.003)
4123 Points ∼1% -62%
Huawei MediaPad X1
5227 Points ∼1% -52%
Samsung Galaxy Tab S 8.4
13781 Points ∼3% +27%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition
10242 Points ∼4%
Lenovo Tab 2 A8-50F
4942 Points ∼2% -52%
Acer Iconia Tab 10 A3-A20 (NT.L5DEE.003)
4660 Points ∼2% -55%
Huawei MediaPad X1
5949 Points ∼3% -42%
Samsung Galaxy Tab S 8.4
13897 Points ∼6% +36%
1920x1080 Ice Storm Extreme Physics (nach Ergebnis sortieren)
Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition
8275 Points ∼10%
Lenovo Tab 2 A8-50F
8398 Points ∼10% +1%
Acer Iconia Tab 10 A3-A20 (NT.L5DEE.003)
7982 Points ∼10% -4%
Huawei MediaPad X1
10001 Points ∼12% +21%
Samsung Galaxy Tab S 8.4
11938 Points ∼14% +44%
1920x1080 Ice Storm Extreme Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition
6304 Points ∼1%
Lenovo Tab 2 A8-50F
2734 Points ∼0% -57%
Acer Iconia Tab 10 A3-A20 (NT.L5DEE.003)
2874 Points ∼0% -54%
Huawei MediaPad X1
3574 Points ∼0% -43%
Samsung Galaxy Tab S 8.4
8289 Points ∼1% +31%
1920x1080 Ice Storm Extreme Score (nach Ergebnis sortieren)
Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition
6656 Points ∼3%
Lenovo Tab 2 A8-50F
3216 Points ∼1% -52%
Acer Iconia Tab 10 A3-A20 (NT.L5DEE.003)
3350 Points ∼2% -50%
Huawei MediaPad X1
4169 Points ∼2% -37%
Samsung Galaxy Tab S 8.4
8893 Points ∼4% +34%

Legende

 
Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition Mediatek MT8135, PowerVR G6200, 8 GB eMMC Flash
 
Lenovo Tab 2 A8-50F MediaTek MT8161, ARM Mali-T720 MP2, 16 GB eMMC Flash
 
Acer Iconia Tab 10 A3-A20 (NT.L5DEE.003) Mediatek MT8127, ARM Mali-450 MP4, 16 GB SSD
 
Huawei MediaPad X1 HiSilicon Kirin 910, ARM Mali-450 MP4, 16 GB eMMC Flash
 
Huawei MediaPad 7 Vogue HiSilicon k3v2 Hi3620, Vivante GC4000, 8 GB SSD
 
Samsung Galaxy Tab S 8.4 Samsung Exynos 5420 Octa, ARM Mali-T628 MP6, 16 GB eMMC Flash

* ... kleinere Werte sind besser

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3

Software

Wie bei allen Tablets und Smartphones von Amazon kommt auch im Kindle Fire HD 6 Kids Edition das hauseigene Fire OS zum Einsatz, zum Zeitpunkt des Tests waren die Versionen 4.5.4 und 4.5.5 installiert. Hinsichtlich der Benutzeroberfläche unterscheidet es sich nicht von den anderen Amazon-Tablets, wie beispielsweise dem Fire HDX 8.9. Das bekannte App-Karussell ist wieder an Bord. Die gewohnten Einschränkungen, trotz der Basis Android 4.4, lediglich Apps aus dem Amazon Store installieren zu können, bleibt genauso erhalten wie die Möglichkeit, auch Google Apps manuell zu installieren. Im weiteren Verlauf gehen wir deshalb mehr auf die speziell auf Kinder zugeschnittenen Eigenschaften ein. Hier sei direkt gesagt, dass es keine Möglichkeit gibt, eine werbefreie Variante des Tablets zu erwerben. Auf dem Lock-Screen wird also immer Werbung zu sehen sein.

Lock-Screen
App-Karussell
App-Shop

Kinder-Profile

Wie bei allen Amazon-Geräten ist es auch beim Kindle Fire HD 6 Kids Edition möglich, Profile für jedes Kind im Haushalt anzulegen und diese entsprechend zu verwalten. Besitzt man bereits ein Produkt des US-Unternehmens, werden die vorhandenen Profile auf das neue Gerät übernommen. Leider trifft das nicht auf die Einstellungen der einzelnen Nutzer zu. Nach dem ersten Start wird die Installation verschiedener Apps vorgeschlagen, eventuelle Speicherstände von Lern-Apps oder Spielen werden jedoch nicht übernommen. Der Fortschritt in einem Buch wird aber sehr wohl übernommen.

Wird ein neuer Nutzer angelegt, kann man zwischen einem Erwachsenen-Profil und dem eines Kindes unterscheiden. Dabei unterteilt Amazon letztere nochmals in zwei Altersgruppen. Bis auf eine minimal variierende optische Darstellung konnten wir jedoch keinen Unterschied ausmachen.

In den Einstellungen lässt sich eine generelle Kindersicherung aktivieren, mit der unter anderem In-App-Käufe oder das Posten in sozialen Netzwerken gesperrt werden kann. Außerdem lassen sich Nutzungszeiten für jedes der lieben Kleinen individuell einrichten. So ist es möglich, die Bildschirmzeiten generell zu begrenzen und Lerninhalte zu definieren. Das heißt, dass das jeweilige Kind zuvor Lern-Apps gemacht oder gelesen haben muss, bevor es spielen oder Videos gucken kann. An sich eine prima Idee, doch der Teufel steckt im Detail. Denn Lern-Apps müssen als solche von den App-Entwicklern gekennzeichnet werden. So wird beispielsweise die App Lernspaß Conni Mathe Klasse 1 in der Lite-Variante als solche erkannt. Kauft man jedoch die Vollversion, funktioniert dies nicht mehr, da die Entwickler, laut Amazon-Support, vergessen haben ein Häkchen zu setzen. Praktisch wäre es deshalb, wenn Eltern selber definieren könnten, welche Apps als Lern-Inhalt gelten. Außerdem kann nur für jedes Gerät die Nutzdauer eingestellt werden, nicht für ein einzelnes Kind. Stellt man an zwei Kindles jeweils eine Nutzungsdauer von 30 Minuten ein, kann der Nachwuchs an jedem Tag eine Stunde mit den Geräten hantieren.

Wenig nachvollziehbar ist übrigens, dass für Kinder sowohl Hörbücher als auch Musik- beziehungsweise Hörspiel-Inhalte nicht nutzbar sind. Hier würden wir uns ebenfalls wünschen, dass Eltern festlegen können, was die Kleinen hören dürfen. Davon sollte Amazon eigentlich auch etwas haben, da das Unternehmen dies selbst in digitaler Form anbietet.

Freetime Unlimited

Ein besonderes Feature des Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition ist, dass ein für ein Jahr gratis Amazon Freetime Unlimited dazugibt. Dies kostet sonst zwischen 36 und 120 Euro für den besagten Zeitraum und richtet sich danach, ob der Abonnent Prime-Mitglied ist und wie viele Kinder das Angebot nutzen können sollen. Möglich sind bis zu vier Heranwachsende.

Freetime Unlimited beinhaltet den vollen Zugriff auf eBooks, Apps und Videoinhalte aus Amazons Sortiment, welche für Kinder zwischen drei und sechs Jahre geeignet sind. Erwachsene können daraus also keinen wirklichen Nutzen ziehen. Der Nachwuchs hingegen hat die freie Wahl und kann konsumieren, wonach ihm der Sinn steht. Vor allem bei Videos möchten die Erziehungsberechtigten jedoch zumeist mehr Einfluss nehmen können und so ist es möglich, Inhalte für jedes Kind einzeln zu sperren, egal ob es sich dabei um eine App, ein Buch oder einen Film handelt.

Das größte Manko dieses üppigen Unterhaltungsangebotes ist, dass es beinahe immer eine Online-Verbindung voraussetzt. Für Videoinhalte wird diese immer benötigt, offline lassen sich die Filme und Serien nicht zwischenspeichern. Apps und Bücher sind davon nicht betroffen. Jedoch sind auch die Konteneinstellungen für die Kinder an eine Online-Anbindung geknüpft. Zuhause werden Sie diesen Umstand gar nicht bemerken, doch wenn es in den Urlaub geht, sieht das anders aus. Eine einfache Verlängerung der Bildschirmzeit ist beispielsweise nicht möglich. Vor allem auf Reisen kann das schon mal zur kleinen Falle werden, wenn das Kinder-Bespaßungsinstrument plötzlich sagt, jetzt sei Schluss.

Amazons Entertainment-Paket stellt die Unterhaltung der Kleinen in den Mittelpunkt. Lernangebote sind rar und die Unterstützung durch die Kindersicherung macht es den Eltern einfacher, Einfluss auf die Nutzung zu nehmen. Es enthebt diese aber nicht der Verantwortung, die Kinder zu einem gesunden Umgang mit dem Medium heranzuführen.

Zubehör

Neben einem modularen Netzteil und einen USB-Datenkabel legt Amazon dem Kindle Fire HD 6 Kids Edition einen großen Schaumstoff-Bumper bei. Dieser bläht das Gerät zwar spürbar auf, schützt es aber auch zuverlässig vor kleineren Stürzen. 

Garantie

Eine weitere Besonderheit ist die Garantieleistung des Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition. Neben der üblichen 24-monatigen Garantie verspricht das US-Unternehmen eine ebenso lange Sorglos-Garantie. Diese gewährt, dass Amazon das Gerät im Schadensfall repariert oder austauscht, solange der Bumper genutzt wird. Fällt das Tablet beispielsweise unglücklich auf eine Kante und das Display bekommt einen Riss, wird dies ersetzt. Ein toller Service, der vor allem bei kleineren Kindern sinnvoll sein kann. 

Display

Das 6 Zoll große IPS-Display des Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition ist ebenfalls identisch mit dem des bereits getesteten Fire HD 6. Eine detailliertere Bewertung finden Sie im dazugehörigen Testbericht.

397
cd/m²
365
cd/m²
361
cd/m²
393
cd/m²
411
cd/m²
361
cd/m²
395
cd/m²
402
cd/m²
360
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 411 cd/m² Durchschnitt: 382.8 cd/m²
Ausleuchtung: 88 %
Helligkeit Akku: 411 cd/m²
Kontrast: 979:1 (Schwarzwert: 0.42 cd/m²)
ΔE Color 5.32 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 4.96 | 0.64-98 Ø6.2
Gamma: 1.94
Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition
PowerVR G6200, MT8135, 8 GB eMMC Flash
Huawei MediaPad X1
Mali-450 MP4, Kirin 910, 16 GB eMMC Flash
Huawei MediaPad 7 Vogue
GC4000, k3v2 Hi3620, 8 GB SSD
Apple iPad Mini 3
PowerVR G6430, A7, 16 GB eMMC Flash
Samsung Galaxy Tab 3 7.0 Lite
Vivante GC1000+ Dual-Core, PXA986, 8 GB SSD
Asus MeMO Pad 7 (ME572CL)
PowerVR G6430, Z3560, 32 GB eMMC Flash
Acer Iconia One 7 B1-730
SGX544MP2, Z2560, 8 GB SSD
Bildschirm
10%
-15%
-2%
-49%
15%
-8%
Helligkeit Bildmitte
411
513
25%
357
-13%
357
-13%
301
-27%
562
37%
368
-10%
Brightness
383
484
26%
357
-7%
344
-10%
269
-30%
541
41%
353
-8%
Brightness Distribution
88
90
2%
92
5%
86
-2%
80
-9%
91
3%
89
1%
Schwarzwert *
0.42
0.57
-36%
0.45
-7%
0.61
-45%
0.62
-48%
0.55
-31%
0.42
-0%
Kontrast
979
900
-8%
793
-19%
585
-40%
485
-50%
1022
4%
876
-11%
DeltaE Colorchecker *
5.32
3.12
41%
6.88
-29%
3.35
37%
9.08
-71%
3.37
37%
5.79
-9%
DeltaE Graustufen *
4.96
3.83
23%
6.71
-35%
2.09
58%
10.45
-111%
4.35
12%
6.07
-22%
Gamma
1.94 113%
2.24 98%
2.67 82%
2.4 92%
2.57 86%
2.46 89%
2.53 87%
CCT
6376 102%
6965 93%
7537 86%
6851 95%
12416 52%
6992 93%
7776 84%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
55

* ... kleinere Werte sind besser


Mischfarben (Zielfarbraum sRGB)
Mischfarben (Zielfarbraum sRGB)
Farbraum (Zielfarbraum sRGB)
Farbraum (Zielfarbraum sRGB)
Graustufen (Zielfarbraum sRGB)
Graustufen (Zielfarbraum sRGB)
Sättigung (Zielfarbraum sRGB)
Sättigung (Zielfarbraum sRGB)
Bleibt auch im Freien gut ablesbar.
Bleibt auch im Freien gut ablesbar.
Blickwinkelstabilität des Fire HD 6 Kids Edition
Blickwinkelstabilität des Fire HD 6 Kids Edition

Emissionen

Temperatur

Die Oberflächentemperaturen unseres Testgerätes fallen spürbar niedriger aus als damals beim Test des Fire HD 6 (max. 49,6 °C). Dafür verantwortlich könnte etwas Feintuning an der Software seitens des Herstellers sein. So erreicht das Kids-Tablet unter Last höchstens 45,2 °C auf der Tablet Oberfläche. Wird der Bumper verwendet, sind es sogar nur 38,7 °C.

Beim Stresstest mit dem Akkutest des GFXBench 3.1 konnte die Kids Edition ebenfalls überzeugen. Selbst wenn der T-Rex-Test dreißigmal hintereinander absolviert wird, kommt es zu keiner Zeit zu einem Throttling und auch die Temperaturen am SoC steigen nicht sonderlich hoch.

Max. Last
 41.3 °C38.6 °C36.2 °C 
 41.6 °C39.4 °C36.9 °C 
 41.7 °C36.4 °C35.2 °C 
Maximal: 41.7 °C
Durchschnitt: 38.6 °C
38.1 °C44.1 °C45.2 °C
38.3 °C43.7 °C44.6 °C
38.3 °C38.7 °C43.9 °C
Maximal: 45.2 °C
Durchschnitt: 41.7 °C
Netzteil (max.)  39.5 °C | Raumtemperatur 23 °C | Voltcraft IR-260
(-) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 38.6 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Tablet v7 auf 30.7 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 41.7 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34.8 °C (von 22.2 bis 51.8 °C für die Klasse Tablet v7).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 45.2 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.3 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 30.3 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.7 °C.

Akkulaufzeit

Wie wir testen - Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Für ein Gerät dieser Größe und angesichts des eher schwachen SoCs ist die Leistungsaufnahme des Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition recht hoch. Selbst im Standby zeigt sich bereits ein etwas erhöhter Energiebedarf und unter Last saugt das kleine Tablet erheblich am eigentlich kräftigen Akku mit 3.400 mAh.

Das Netzteil besitzt eine Nennleistung von 10 Watt und ist damit ausreichend dimensioniert.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0.3 Watt
Idledarkmidlight 1.2 / 2.3 / 2.6 Watt
Last midlight 6.4 / 7.8 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Voltcraft VC 870

Akkulaufzeit

Die Laufzeiten des Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition sind nur durchschnittlich. Beim Last-Test belegt das Testgerät sogar nur den letzten Platz und liefert ein schwaches Ergebnis. Wenn man bedenkt, dass dieses Gerät hauptsächlich zum Spielen genutzt wird, ist die gebotene Ausdauer nicht sonderlich hoch.

Die beste Vergleichbarkeit würde eigentlich der WLAN-Test bei einer angepassten Displayhelligkeit von 150 cd/m² liefern, doch wurden die übrigen Vergleichsgeräte noch mit dem alten Skript getestet, welches den Produkten wesentlich weniger abverlangt. So kann man sagen, dass die Laufzeiten in etwa auf dem Niveau der Konkurrenten liegen.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
5h 27min
Last (volle Helligkeit)
2h 42min
Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition
PowerVR G6200, MT8135, 8 GB eMMC Flash
Huawei MediaPad 7 Vogue
GC4000, k3v2 Hi3620, 8 GB SSD
Asus MeMO Pad 7 (ME572CL)
PowerVR G6430, Z3560, 32 GB eMMC Flash
Acer Iconia One 7 B1-730
SGX544MP2, Z2560, 8 GB SSD
Apple iPad Mini 3
PowerVR G6430, A7, 16 GB eMMC Flash
Samsung Galaxy Tab 3 7.0 Lite
Vivante GC1000+ Dual-Core, PXA986, 8 GB SSD
Akkulaufzeit
1%
67%
23%
30%
42%
WLAN
327
Last
162
163
1%
270
67%
200
23%
210
30%
230
42%
WLAN (alt)
408
432
410
533
330
H.264
612

Pro

+ Gutes Display
+ 1 Jahr FreeTime Unlimited kostenlos
+ 2 Jahre Sorglos-Garantie
+ Bumper im Lieferumfang enthalten

Contra

- Eingeschränktes Betriebssystem
- Geringer interner Speicher (8 GB Variante)
- Speicher nicht erweiterbar
- Starke Online-Bindung
- Keine werbefreie Variante

Fazit

Im Test: Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition. Testgerät zur Verfügung gestellt von Amazon Deutschland.
Im Test: Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition. Testgerät zur Verfügung gestellt von Amazon Deutschland.

Das Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition kostet knapp 50 Prozent mehr als das Fire HD 6, bietet dafür jedoch ein Jahr Freetime Unlimited, eine erweiterte Garantie sowie einen Schaumstoff-Bumper. Sollte das Tablet für ein kleines Kind gedacht sein, ist der Aufpreis durchaus gerechtfertigt und auch größere Heranwachsende könnten daran ihren Spaß haben. Lediglich die starke Bindung durch das Betriebssystem an Amazon kann hier stören und wenn mal keine Online-Verbindung verfügbar ist, kann dies das Unterhaltungsangebot stark einschränken. Außerdem ist es sehr schade, dass Amazon den Kindern in ihren Profilen Audioinhalte vorenthält.

Die Kids Edition bietet Freizeitspaß für große und kleine Kinder.

Wer mit den genannten Einschränkungen leben kann und das Gerät hauptsächlich zur Mediennutzung benötigt, wird für den Preis kaum eine bessere Ausstattung finden können. Die tollen Beigaben wären eigentlich eine Aufwertung wert, doch wird diese durch das schwache Betriebssystem wieder zunichte gemacht.

Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition - 03.08.2015 v4(old)
Daniel Schmidt

Gehäuse
68%
Tastatur
71 / 80 → 89%
Pointing Device
88%
Konnektivität
36 / 65 → 55%
Gewicht
85 / 40-88 → 94%
Akkulaufzeit
88%
Display
83%
Leistung Spiele
58 / 68 → 85%
Leistung Anwendungen
31 / 76 → 41%
Temperatur
84%
Lautstärke
100%
Audio
38 / 91 → 42%
Kamera
29 / 85 → 34%
Durchschnitt
66%
81%
Tablet - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Amazon Kindle Fire HD 6 Kids Edition Tablet
Autor: Daniel Schmidt (Update: 15.05.2018)
Daniel Schmidt
Daniel Schmidt - Managing Editor Mobile - @Tellheim
Bereits als kleiner Zwerg fesselte mich mein Commodore 16 und entfachte meinen Enthusiasmus für Computer. Mit meinem ersten Modem surfte ich im Btx und später auch im World Wide Web. Die neuesten Techniktrends haben mich von jeher gefesselt und das gilt vor allem auch für mobile Geräte, wie Smartphones und Tablets. Für Notebookcheck bin ich seit 2013 am Ball und freue mich auf die Neuerungen, die noch kommen und wir für Sie auf Herz und Nieren testen werden.