Notebookcheck

Prozessoren: Vergleich der SoCs MT6589, MT6589M und MT6589T von MediaTek

Für chinesische und taiwanische SoC-Hersteller laufen die Geschäfte gut. Beinahe schon im Monatstakt werfen Allwinner und Co. neue und günstige Chipsätze für Smartphones und Tablets auf den Markt. Hier der Vergleich von MediaTeks Quad-Core-Serie MT6589 (MTK6589).

Neben klangvollen Namen wie Exynos von Samsung, Qualcomms Snapdragon oder Tegra von Nvidia, finden sich vor allem bei günstigen Smartphones und Tablets der Einsteigerklasse immer mehr chinesische und taiwanische Billig-SoCs. Ende 2012 gehörten Allwinner Technology, Amlogic, InfoTM Microelectronics, Rockchip Technology, VIA und Vimicro zu den Top-SoC-Entwicklern in China. Hierzulande finden sich in immer mehr Geräten auch die Chips von MediaTek.

Neben Smartphones von bekannten Marken, wie beispielsweise dem 5,3"-Smartphone Lenovo S920 mit SoC MT6589 finden sich die Chipsätze von MediaTek vor allem in unbekannteren Geräten wie dem Jiayu G3 oder Yarvik Ingenia X1 Smartphone. Aber auch bei den günstigen Einsteiger-Tablets renommierter Marken wie dem Acer Iconia B1 und Iconia A1 steuern und rechnen inzwischen Applikationsprozessoren von MediaTek. Auf dem MWC 2013 hatten Lenovo und MediaTek die Tablets IdeaTab A1000, IdeaTab A3000 und IdeaTab S6000 angekündigt.

Wie Focustaiwan.tw berichtet, schwimmt MediaTek derzeit auf einer Erfolgswelle und meldete mit 426 Millionen US-Dollar einen neuen Umsatzrekord. Von seinem populären Quad-Core-Design MT6589 (MTK6589) hat MediaTek inzwischen 3 Modellvarianten aufgelegt. Gizchina.com hat die Unterschiede der 3 SoC-Modelle MT6589M, MT6589 und MT6589T von MediaTek in einer Übersicht zusammengestellt. MediaTek hatte den ARM Cortex-A7 basierten und in 28-nm-Produktion hergestellten Applikationsprozessor MT6589 im Dezember 2012 vorgestellt.

Der MT6589 ist mit 1,2 GHz getaktet und unterstützt Kameramodule bis 13 MPixel, 1080p Video und eine Displayauflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Die Einsteigerversion MT6589M steuert nur Bildsensoren bis 8 MPixel an, bei den Videoaufnahmen ist bei 720p Schluss. Das Spitzenmodell MT6589T (Turbo) ist mit 1,5 GHz getaktet und auch die Grafikeinheit PowerVR SGX544 läuft mit einem höheren Takt von 357 MHz. Weitere Details zu den Modellvarianten finden sie in der unten angehängten Grafik.

 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-05 > Prozessoren: Vergleich der SoCs MT6589, MT6589M und MT6589T von MediaTek
Autor: Ronald Tiefenthäler,  8.05.2013 (Update:  8.05.2013)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.