Notebookcheck

RED-Event: Hydrogen One Holo-Display-Handy im ersten Hands-On

Das erste Handy mit holografischem Display im Hands-On. (Bild: The Verge)
Das erste Handy mit holografischem Display im Hands-On. (Bild: The Verge)
Am gestrigen 19. Mai fand in den RED Hollywood-Studios die erste größere Hydrogen One-Hands-On-Session statt, zu dem handverlesene RED-Pioniere geladen waren um Prototypen des ersten modularen 3D-Kamera-Phones mit holografischem Display in Augenschein zu nehmen. Ist es besser als Amazons Fire-Flop?
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Die US-Magazine Cnet und The Verge sind die ersten, die vom gestrigen Show-Event im sonnigen Hollywood berichten, und die Hands-On-Erfahrungen mit einigen Hydrogen One-Prototypen als Beschreibung wiedergeben, ein zweidimensionales Youtube-Video würde der holografischen Erfahrung wohl nicht Genüge tun, deswegen waren auch Fotos vom Holo-Display im Rahmen des Events verboten.

Für die gebotenen Features fast günstig

Äußerlich ähnelt das Hydrogen One dem Look and Feel der Pro-Kameras von RED, die sowohl preislich als auch in Sachen Bildqualität Welten von einer typischen Smartphone-Kamera entfernt sind. Der veranschlagte Preis für das Hydrogen One (1.200 US-Dollar für die Alu-Variante und 1.600 für die Titanium-Version) ist da schon fast als günstig zu bezeichnen und gar nicht mal soweit von einem iPhone X oder beispielsweise dem Mate RS von Huawei und Porsche Design entfernt.

Pro-Kamera-Module geplant

Technologisch basiert das Hydrogen One auf dem Snapdragon 835 von Qualcomm, eigentlich ein Vorjahreschip, der hier aber nicht im Mittelpunkt steht. Stattdessen dient das Hydrogen One als Basis für professionelles AV-Equipment, welches künftig als extra Module erhältlich sein soll. Oben sieht man beispielsweise das Cinema-Camera-Module - ein einziger großer Sensor, künftig mit der Option, Objektive von Kameraherstellern wie Nikon, Canon, Leica oder Fuji aufzunehmen. 

Holografisches Display für REDs 4V-Format

Auch ohne diese Module liefert das Hydrogen One einige revolutionäre Neuheiten - am bekanntesten wohl sein holografisches Display, ein 5,7 Zoll Panel mit QHD-Auflösung, welches vom 2D- in den generischen 3D- und schließlich in den Holo-Modus wechseln kann. Letzterer ist für die Darstellung der RED-eigenen 4V (4-View)-Sequenzen gedacht, die das Hydrogen One mit seiner integrierten 3D-Kamera auch selbst generieren kann. Die frühen Tester beschreiben das holografische Bild als absolut überzeugend und nicht vergleichbar mit früheren 3D-Displays wie beispielsweise dem Amazon Fire-Handy.

Dreidimensionaler Raum für Videos und Holo-Chats

Egal in welcher Lage sich das Handy befindet und aus welchem Winkel auf das Display geblickt wird - das Hologramm entfaltet sich als überzeugender dreidimensionaler Raum hinter dem Panel und nicht wie die projizierten Hologramme vom Roboter R2D2 im Film Star Wars außerhalb. Zu sehen gab es Eigenproduktionen aber auch konvertierte Filmsequenzen aus diversen Blockbuster-Filmen. Auch an einem Holo-Chat, der die Beteiligten als dreidimensionale Hologramme einander näher bringt arbeitet RED für die Auslieferung des Hydrogen One und auch hier waren die Tester voll des Lobs über die Tiefe der dreidimensionalen Avatare.

Hydrogen-Network liefert künftig 3D-Inhalte

Für die Zukunft plant RED einen eigenen Content-Channel, der nicht nur 4-View-Filme liefern soll sondern auch VR180-Content, also virtuelle Welten, für die üblicherweise ein VR-Headset benötigt wird. Auch Game-Entwickler sollen Spiele für das 3D-Display entwickeln, last but not least wird das Hydrogen One via Kopfhörer (ein Anschluss ist zusätzlich zu USB-C integriert) auch einen überzeugenden Rundum-Klang bieten. Eine Auslieferung des Hydrogen One ist nach wie vor für August des Jahres geplant. Unten noch einige Hands-On-Bilder von The Verge.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-05 > RED-Event: Hydrogen One Holo-Display-Handy im ersten Hands-On
Autor: Alexander Fagot, 20.05.2018 (Update: 20.05.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.