Notebookcheck

RED Hydrogen One: FCC-Eintrag outet das Holo-Display

Das Hydrogen One ist das erste Smartphone mit holografischem Display und 3D-Kameras.
Das Hydrogen One ist das erste Smartphone mit holografischem Display und 3D-Kameras.
Bereits im Juli 2017 kündigte der Pro-Kamera-Hersteller RED sein erstes Smartphone an, das nicht nur durch sein holografisches Display sondern auch dank seiner 3D-Kameras aus der Smartphone-Masse herausstechen soll. Aufgrund der Zertifizierung durch die FCC können wir nun erstmals einen Blick auf alle Seiten des Holo-Handys werfen und auch zu den Specs gibt es Neuigkeiten.

Seit einem Jahr hören wir in regelmäßigen Abständen vom revolutionären Hydrogen ONE vom Kamera-Profi RED. Von Beginn an war nur die Rückseite zu sehen, selbst beim ersten Hands-On-Event mit ausgewählten Journalisten durfte die Frontseite nicht in die Kamera gehalten werden - das hier erstmals in einem Smartphone integrierte Holo-Display, welches das Betrachten von 3D-Inhalten ohne Brille erlaubt, blieb bis zuletzt ein Geheimnis.

Hydrogen erstmals von vorne zu sehen

Die Zertifizierung bei der US-Amerikanischen FCC hat nun aber vorab doch noch für eine späte Enthüllung gesorgt. Die nicht allzu hoch auflösenden Bilder (oben und unten) zeigen das Hydrogen ONE nun erstmals nicht nur von hinten sondern von allen Seiten. Wir erkennen ein traditionelles 16:9-Display mit für heutige Verhältnisse dicken Rändern oben und unten. Zur Auflösung des 5,7 Zoll Holo-Displays ist noch nichts bekannt, naturgemäß kann man die 3D-Funktion in den FCC-Bildern auch nicht demonstrieren.

Riesenakku und Modulanschluss

An der Oberseite ist eine Kopfhörerbuchse integriert, zudem sieht man die großen 3D-Sensoren und Dual-Kameras, die zudem auch an der Rückseite in einem runden Kameramodul mit Blitzlicht zu finden sind. Ebenfalls an der Rückseite ist ein breiter Pogo-Pin-Anschluss für künftige Erweiterungsmodule integriert. An der Unterseite ist ein USB-C-Port sichtbar, ein Stereolautsprecher dürfte ebenso vorhanden sein. Laut FCC-Eintrag hat RED dem Hydrogen One einen Riesenakku mit 4.510 mAh Kapazität spendiert - dafür ist das Gerät auch vergleichsweise dick. 

Ab 1.195 US-Dollar zu haben

Das in den USA zu Preisen ab 1.195 US-Dollar geplante 3D-Handy soll in einer Aluminium und einer Titan-Version zu haben sein und insbesondere für Besitzer einer RED-Kamera als mobile Steuerungs- und Kontrolleinheit nutzbar sein. Zudem kann es 3D-Videos im Hydrogen 4-View-Format aufnehmen und über sein Holo-Display wiedergeben. Wann das Dual-SIM-fähige Holo-Handy konkret verfügbar sein wird und ob es auch nach Europa kommt, ist noch nicht bekannt.

Quelle(n)

https://apps.fcc.gov/oetcf/eas/reports/GenericSearchResult.cfm

via: https://www.phonescoop.com/articles/article.php?a=20947

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-08 > RED Hydrogen One: FCC-Eintrag outet das Holo-Display
Autor: Alexander Fagot,  2.08.2018 (Update:  2.08.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.