Notebookcheck

Red Hydrogen One kann direkt 3D-Video aufnehmen, startet im August

Das Red Hydrogen vom Pro-Kamera-Produzenten kommt wegen einiger Verbesserungen später.
Das Red Hydrogen vom Pro-Kamera-Produzenten kommt wegen einiger Verbesserungen später.
Am 19. Mai soll das erste holographische Smartphone des Hollywood-Kamerateams rund um Jim Jannard erstmals einer größeren Gemeinde gezeigt werden, der Launch erfolgt allerdings erst im August des Jahres, erklärte der Red-Gründer nun in seinem Forum. Der Hauptgrund: 3D-Video-Aufnahmen ohne zusätzliche Module.

Abgesehen vom Youtuber Marques Brownlee, besser bekannt als MKBHD, haben bisher nur wenige auserwählte einen Prototypen des Hydrogen One gesehen, darunter natürlich Hollywood-Regisseure wie David Fincher. Das erste Smartphone der Pro-Kamera-Spezialisten war ursprünglich für das erste Quartal 2018 geplant, wurde danach aber verschoben und wird nun noch etwas später starten und zwar im August des Jahres.

3D-Video-Content erstellen

In einem detaillierten Forumseintrag hat sich der Red-Gründer Jim Jannard zu den Gründen für die erneute Verzögerung geäußert und ein neues, beziehungsweise ausgebautes Features erwähnt. Ursprünglich sollte das Hydrogen One nur mit einer regulären Kamera ausgestattet werden, als zusätzliches Modul wurde eine 3D-Kamera in Aussicht gestellt. Stattdessen hat man sich nun dafür entschieden, gleich zwei Kameras zu integrieren (vorne und hinten) und damit das Generieren von 3D-Video out of the box zu ermöglichen. 

Live-Chat im 3D-Raum

Dieses kann direkt am Smartphone in das Red 4V-Format umgewandelt werden, mit dem einige Tricks in Zusammenhang mit dem Holo-Display des 1.200 US-Dollar-Phones möglich sein sollen, beispielsweise der Blick hinter Objekte im dreidimensionalen Raum. Auch eine 4V Face-Chat-App ist geplant, all das wird man schon am 19. Mai in den RED Studios in Hollywood ausprobieren können, versprach Jim. Neben einem Hydrogen One-Modell mit Titanium-Hülle ist auch ein Modell mit Aluminium-Chassis und ein drittes, bislang nicht näher spezifiziertes geplant.

Noch mit Snapdragon 835

Die lange Entwicklungszeit des Hydrogen One, immerhin das erste Smartphone des RED-Teams, bedingt allerdings, dass die Basis-Hardware für Mitte 2018 schon etwas veraltet wirken könnte. So ist beispielsweise nach wie vor ein Snapdragon 835 an Bord, nicht der aktuelle Snapdragon 845. Das über Module (beispielsweise für 3D-Audio) erweiterbare Smartphone bringt ein 5,7 Zoll QHD-Display mit, welches neben 2D-Content auch Stereo 3D- und 4-View-Inhalte direkt holographisch darstellen kann.

Quelle(n)

http://www.reduser.net/forum/showthread.php?167012-Update-4-12-2018&p=1797690#post1797690

via: https://www.cnet.com/news/the-holographic-red-hydrogen-phone-has-been-delayed-and-improved/

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-05 > Red Hydrogen One kann direkt 3D-Video aufnehmen, startet im August
Autor: Alexander Fagot,  3.05.2018 (Update:  3.05.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.