Notebookcheck

ROG Strix: Neue Modelle mit Keystone und Touch-Numpad

ROG bringt das Numpad im Trackpad unter. (Bild: Notebookcheck)
ROG bringt das Numpad im Trackpad unter. (Bild: Notebookcheck)
Die neuen ROG Strix III, Hero III und G wurden gemeinsam mit BWM entwickelt und sie bringen einen Keystone mit. Entfernt man diesen, lässt sich ein verschlüsseltes "Shadow Drive" so ganz einfach sperren. Dazu kommt ein ins Trackpad integriertes Numpad, schnelle Displays, viel Leistung und noch viel mehr RGB.
Hannes Brecher,

ROG Strix Hero III und Scar III: Zwillinge?

Wie schon ihre Vorgänger sind die Strix Hero III und Scar III praktsich Zwillinge. Sie sehen sich nicht nur ähnlich, sondern kommen auch mit identischen Spezifikationen. Wo der Unterschied liegt? Die Hero-Serie ist speziell für MOBA-Spiele optimiert, während die Scar-Serie für Shooter ausgelegt ist. In der Vergangenheit gab es dezente Unterschiede, zum Beispiel bei der Tastatur: Während beim Hero die QWER-Tasten heller beleuchtet waren, hatten die WASD-Tasten beim Scar einen größeren Hub.

Hero, Scar und Strix G haben äußerliche Unterschiede: Das Finish des Deckels, der Handballenauflage und die Farbe. Allen gemein ist ein Leuchtstreifen, der sich in U-Form um die Base zieht. Wie die Tastatur kann dieser in verschiedenen Farben oder einfarbig leuchten. 

Keystone

Die größte Neuerung ist der Keystone, ein kleiner Chip, der von rechts in die Handballenauflage gesteckt wird. Er enthält nicht nur ein Shadow-Drive, sondern speichert auch sämtliche personalisierte Einstellungen (Licht, Skins, Makro-Tasten). Die persönlichen Settings hat der Gamer also mit dem Keystone dabei. Der Chip kann zwischen Hero und Scar ausgetauscht werden. Strix G hat keinen Keystone-Slot. 

Wo genau die Unterschiede der beiden neuen Modelle liegen werden erst Tests zeigen. Die Leistung ist jedenfalls auf demselben hohen Level: In der Maximalausstattung lassen sich die Notebooks mit einem Intel Core i9-9880H und einer NVIDIA GeForce RTX 2070 bestücken. Dazu gibt's bis zu 32 GB DDR4 2.666 MHz Arbeitsspeicher, eine bis zu 1 TB fassende M.2 PCIe SSD sowie eine 1 TB große SSHD.

Die Notebooks sind in zwei Größen erhältlich: Mit einem 15,6 Zoll Display (1.920 x 1.080 Pixel, 240 Hz) oder einem 17,3 Zoll Bildschirm (1.920 x 1.080 Pixel, 144 Hz). Mit einem Gewicht von 2,57 bzw. 2,85 kg gehören die beiden allerdings nicht mehr zu den leichtesten Geräten ihrer Klasse.  

Als besonders Extra kommen die beiden Notebooks mit dem sogenannten Keystone. Dabei handelt es sich um ein kleines, rotes Stück Plastik, welches in einem Port an der rechten Seite der Gehäuse Platz findet. Auf dem Keystone können Einstellungen und Profile gespeichert werden. Damit kann aber auch ein geheimes, verschlüsseltes "Shadow Drive" entsperrt werden, sodass man sozusagen einen physischen Schlüssel zu seinen wertvollsten Daten hat.

Ebenfalls praktisch: ROG hat ein Touch-Numpad im Trackpad untergebracht, und zwar inklusive Num Lock-, Delete- und Enter-Tasten. Die Tastatur besitzt eine RGB-Beleuchtung, wobei sich jede Taste einzeln ansteuern lässt. An der Unterseite des Gehäuses befindet sich eine LED Light Bar.

Zu den Preisen und zur Verfügbarkeit gibt es noch keine näheren Informationen.

ROG Strix G531 & G731: Konzentration auf das Wesentliche

Das neue Strix G wirkt wie eine leicht abgespeckte Variante der Hero- und Scar-Serien. Man kann das Notebook ebenfalls mit einer GeForce RTX 2070 konfigurieren, die schnellste CPU ist eine Intel Core i7-9750H. Auch beim G hat der Käufer die Wahl zwischen einem 15,6 Zoll und einem 17,3 Zoll großem Display, wobei beide mit einem 144 Hz schnellen IPS-Panel und Full HD (1.920 x 1.080 Pixel) Auflösung ausgestattet sind. Ein Highlight soll das Design des Gehäuses sein, welches zusammen mit BMW entwickelt wurde.

Von links nach rechts: ROG Strix Hero III, Scar III und G. (Bild: Notebookcheck)
Von links nach rechts: ROG Strix Hero III, Scar III und G. (Bild: Notebookcheck)

Die Speicherausstattung ist mit bis zu 32 GB DDR4 2.666 MHz RAM, einer maximal 1 TB großen M.2 PCIe SSD und einer bis zu 1 TB fassenden SSHD auf dem neuesten Stand. Das Gewicht ist mit 2,4 bzw. 2,85 kg dem der Hero- und Scar-Notebooks ähnlich. Während das Touch-Numpad und die Light Bar auch beim günstigeren Modell mit dabei sind muss man hier auf den Keystone verzichten.

In den USA sind die neuen ROG Strix G-Notebooks ab sofort zu Preisen ab 999 US-Dollar erhältlich. Informationen zu den Preisen und zur Verfügbarkeit in Europa sollten in kürze folgen.

ROG Strix Scar III & Hero IIIROG Strix G
CPUBis zu Intel Core i9-9980HBis zu Intel Core i7-9750H
GPUBis zu GeForce RTX 2070Bis zu GeForce RTX 2070
RAMBis zu 32 GB DDR4 2.666 MHzBis zu 32 GB DDR4 2.666 MHz
Display15,6 Zoll, Full HD (1.920 x 1.080 Pixel), 240 Hz
17,3 Zoll, Full HD (1.920 x 1.080 Pixel), 144 Hz
15,6 Zoll, Full HD (1.920 x 1.080 Pixel), 144 Hz, IPS-Panel
17,3 Zoll, Full HD (1.920 x 1.080 Pixel), 144 Hz, IPS-Panel
SpeicherBis zu 1 TB M.2 PCIe SSD + 1 TB SSHDBis zu 1 TB M.2 PCIe SSD + 1 TB SSHD
Gewicht2,57 kg (15,6 Zoll) / 2,85 kg (17,3 Zoll)TBD
Strix Hero lll
Strix Hero lll
Strix Scar lll
Strix Scar lll
Strix G
Strix G

Quelle(n)

Asus, eigene

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-04 > ROG Strix: Neue Modelle mit Keystone und Touch-Numpad
Autor: Hannes Brecher, 23.04.2019 (Update: 29.04.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.