Notebookcheck

Razer kauft Nextbit: Cloud-Smartphone Robin am Ende.

Das Nextbit Robin erhält noch 6 Monate Support und bis Februar 2018 Updates.
Das Nextbit Robin erhält noch 6 Monate Support und bis Februar 2018 Updates.
Der Gaming-Gear-Spezialist Razer hat das Smartphone-Startup Nextbit aufgekauft. Das nährt Spekulationen über einen Einstieg von Razer ins Smartphone-Geschäft und bedeutet das offizielle Ende für das Cloud-Smartphone Robin, welches derzeit bereits für knapp 165 US-Dollar zu haben ist.

Das kam überraschend! Gestern gaben sowohl die Gaming-Spezialisten Razer als auch das Startup Nextbit, welches durch sein Cloud-Phone Robin Bekanntheit erlangt hat, die zukünftig enge Zusammenarbeit unter dem Dach der Razer-Familie bekannt. Tom Moss, Co-Founder und CEO von Nextbit bezeichnete sich und sein Team als Rebellen, die perfekt zu Razer passen und zukünftig als unabhängiges Team weiterhin für mobiles Design zuständig sein werden, "nur besser und größer". 

Schon in den letzten Monaten ist das bislang einzige Smartphone von Nextbit massiv im Preis gefallen und kostete zuletzt, etwa bei Amazon, nur mehr 165 US-Dollar. Ab sofort wird es offiziell bei Nextbit nicht mehr erhältlich sein, soll aber noch sechs Monate Support und Updates bis Februar 2018 erhalten. Unklar ist derzeit aber noch, was mit den Nextbit-Cloud-Services, dem Alleinstellungsmerkmal des Nextbit Robin, nach diesem Datum passiert. Somit kann von Schnäppchen-Angeboten im Moment nur abgeraten werden, sofern man die Cloud-Services benutzen will. Im Razer-Forum nährte die Vereinigung der beiden Unternehmen unterdes bereits Spekulationen über ein zukünftiges Chroma-Phone von Razer. 

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-01 > Razer kauft Nextbit: Cloud-Smartphone Robin am Ende.
Autor: Alexander Fagot, 31.01.2017 (Update: 31.01.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.