Notebookcheck

Razer Blade Pro: Überarbeitetes 17-Zoll-Notebook mit THX und Kaby Lake

Razer Blade Pro: Überarbeitetes 17-Zoll-Notebook mit THX und Kaby Lake
Razer Blade Pro: Überarbeitetes 17-Zoll-Notebook mit THX und Kaby Lake
Razer hat heute den neuen Razer Blade Pro Gamin-Laptop mit 17,3 Zoll angekündigt. Es ist das erste Notebook mit THX Mobile Certification. Die THX-Zertifizierung umfasst Bildschirm und die Audioausgabe.

Das 17,3-Zoll-Gaming-Notebook Razer Blade Pro erhält die THX-Zertifizierung für den integrierten 4K/UHD-Touchscreen, der eine native Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln bietet und Nvidia G-Sync unterstützt, sowie für den 3,5-mm-Kombi-Soundport. Das Display des Razer Blade Pro ist kalibriert und auf seine Auflösung, Farbgenauigkeit und Videowiedergabequalität hin getestet. Der Audioausgang des neuen Razer Blade Pro Gaming-Boliden erfüllt die THX-Ansprüche an Ausgabespannung, Frequenzgang, Verzerrung, Signal-Rausch-Verhältnis und Übersprechen.

Zudem ist das neue Razer Blade Pro Gaming-Laptop jetzt mit einem übertakteten Intel Core i7-7820HQ Quadcore-Prozessor der 7. Generation Kaby Lake ausgestattet. Über die Software Razer Synapse können Nutzer das Übertakten des Laptops selbstständig steuern. Das neue Razer Blade Pro nutzt außerdem nun schnelleren 32 GB DDR4 RAM mit einer Taktfrequenz von 2667 MHz anstatt 2133 MHz wie beim Vorgänger.

Die GeForce GTX 1080 High-End-Grafikkarte von Nvidia sorgt im neuen Razer Blade Pro Laptop für eine extrem hohe mobile Grafikleistung, die auch für VR-Anwendungen und grafisch sehr anspruchsvolle 3D-Spiele auf den höchsten Grafikeinstellungen in 4K-Auflösung ausreicht. Das THX-zertifizierte Razer Blade Pro bietet 100 Prozent Adobe RGB Farbgenauigkeit.

Weitere Highlights des Blade Pro sind die bis zu 2 TB große PCIe M.2 SSD mit RAID 0, ein eingebauter SD-Kartenleser, erweiterte Anschlussmöglichkeiten durch 3 USB-3.0-Ports und einen Thunderbolt-3-Port. Obendrein ist das Razer Blade Pro als Laptop mit Ultra-Low-Profile mechanischen Tastenschaltern ausgestattet, die einen "echten" Auslöse- und Rücksetzpunkt (65 g) bieten. Die Tastatur und das Trackpad sind mit Razer Chroma ausgestattet. Damit lassen sich Lichteffekte individualisieren und mit In-Game-Events synchronisieren.

Razer hat seinem Blade Pro ein CNC-gefrästes Aluminiumgehäuse spendiert. Davon soll vor allem die Stabilität des Notebooks profitieren. Das Blade Pro besitzt für diese Klasse eine recht moderate Bauhöhe von 22,5 Millimetern. Auch beim Gewicht bleibt das Blade Pro bei unter 3,5 Kilo. Razer nennt für das Blade Pro eine Verfügbarkeit in Deutschland, USA, Kanada, UK und Frankreich ab April 2017. Der Preis für das Blade Pro liegt bei rund 4.500 Euro (UVP).

Quelle(n)

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-03 > Razer Blade Pro: Überarbeitetes 17-Zoll-Notebook mit THX und Kaby Lake
Autor: Ronald Matta, 29.03.2017 (Update: 29.03.2017)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.