Notebookcheck

Superdünnes Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit 15,6 Zoll, Hexacore und GTX 1070

Das Razer Blade 15 ist super flach und sehr stark: 15,6 Zoll, Hexacore und GTX 1070.
Das Razer Blade 15 ist super flach und sehr stark: 15,6 Zoll, Hexacore und GTX 1070.
Razer hat sein extrem flaches Gaming-Laptop Razer Blade des Modelljahrs 2018 vorgestellt. Statt 14 Zoll spendiert Razer seinem auf 16,8 Millimeter tiefergelegten Boliden jetzt 15,6-Zoll-Displays mit bis zu 144 Hz, 4K (3.840 x 2.160 Pixel), einen Intel 6-Kerner Core i7-8750H (Coffee Lake-H) sowie eine GeForce GTX 1070 Max-Q. Wir haben das Hands On!

Richtig fette Hardware im gertenschlanken Gehäuse: Razer legt mit seinem neuen Razer Blade 2018 ein 16,8 Millimeter dünnes Gaming-Notebook im 15,6-Zoll-Formfaktor auf, das bei den extrem flachen Gaming-Laptops mit neuen Höchstleistungen punkten soll. Statt 14 Zoll integriert die Modellgeneration des Jahrgangs 2018 im Razer Blade 15 jetzt 15,6 Zoll große IPS-Displays, die wahlweise Full HD mit bis zu 144 Hz oder 4K (3.840 x 2.160 Pixel) als Multitouchscreen bieten. Außerdem verzichtet Razer im brandneuen Razer Blade 15 auf dicke Displayränder. Das Razer Blade 2018 hat einen besonders schmalen Rahmen (4,9 mm).

Link: Unser Hands On des Razer Blade 2018

Bei den Kernkomponenten des neuen Razer Blade 15 setzt der Hersteller auf den leistungsstarken Intel Core i7-8750H der Generation Coffee Lake-H mit sechs Rechenkernen sowie mindestens 16 GB als Arbeitsspeicher (RAM). Sorgten im Vorgänger Razer Blade noch Heatpipes für die Kühlung, so spendiert Razer seinem Blade 15 nun eine großflächige Dampfkammer (Vapor Chamber), um die Wärme im engen Chassis zuverlässig abzuleiten. Als Grafikkarten setzt Razer seinem potenten Gaming-Notebook wahlweise entweder eine GeForce GTX 1060 Max-Q oder beim Topmodell eine GeForce GTX 1070 Max-Q von Nvidia ein.

Zu den weiteren Features der neuen Razer Blade 15 Gaming-Laptop-Serie zählen außerdem Schnittstellen wie Intel Wireless-AC 9260 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 5, Thunderbolt 3 (USB-C), 3x USB 3.1 (SuperSpeed), Mini-DisplayPort 1.4, HDMI 2.0b, Stereo-Lautsprecher, ein 3,5-mm Kopfhörer/Mikrofon-Anschluss sowie eine eingebaute Webcam (1MP/720P) mit Mikrofon. Die Kapazität des Laptop-Akkus (Li-Polymer) beziffert Razer für das Modell Razer Blade 15 mit 80 Wh.

Razer nennt für das Gaming-Notebook Razer Blade folgende Preise (Herstellerangaben):

  • FHD (60 Hz), i7-8750H, GTX 1060, 16 GB, 256 GB: 1.949,99 Euro
  • FHD (144 Hz), i7-8750H, GTX 1060, 16 GB, 512 GB: 2.249,99 Euro
  • FHD (144 Hz), i7-8750H, GTX 1070, 16 GB, 256 GB: 2.449,99 Euro
  • FHD (144 Hz), i7-8750H, GTX 1070, 16 GB, 512 GB: 2.649,99 Euro
  • 4K (Touch), i7-8750H, GTX 1070, 16 GB, 512 GB: 2.899,99 Euro

Neben dem neuen Razer Blade in der 15-Zoll-Variante, gibt Razer die Veröffentlichung seiner neuesten eGPU-Lösung bekannt: Das externe Grafikkartengehäuse Razer Core X ist ab heute für 299 Euro erhältlich. Das Modell Razer Core V2 im schlanken Formfaktor kostet 519 Euro.

Quelle(n)

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-05 > Superdünnes Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit 15,6 Zoll, Hexacore und GTX 1070
Autor: Ronald Matta, 22.05.2018 (Update: 22.05.2018)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.