Notebookcheck

Red Dead Redemption 2 PC Trailer in 4 K und 60 fps macht Lust auf den Release am 5. November

Red Dead Redemption 2 PC Trailer in 4 K und 60 fps macht Lust auf den Release am 5. November
Red Dead Redemption 2 PC Trailer in 4 K und 60 fps macht Lust auf den Release am 5. November
Die PC-Umsetzung des Western-Epos Red Dead Redemption 2 erscheint endlich am 5 November. Einen Monat später soll der Titel von Entwickler Rockstar Games auch bei Steam erscheinen. Ein neuer Trailer in 4-K-Auflösung lässt die Fanherzen höher schlagen.
Christian Hintze,

Im Oktober 2018 erschien Red Dead Redemption 2 – allerdings nur für Konsolen (PS4-Version für 37 Euro bei Amazon). Und wie beim Vorgänger machte Entwickler Rockstar keine Angaben zu einer möglichen PC-Umsetzung. Die Hoffnung schwand, immerhin wurde Red Dead Redemption 1 trotz Petitionen und Co niemals für den PC umgesetzt.

Mittlerweile wissen wir glücklicherweise, dass der zweite Teil doch für den PC erscheint, und zwar am 5. November. Und das gab den Entwicklern immerhin ein Jahr Zeit der PC-Version mehrere Verbesserungen angedeihen zu lassen. Insbesondere grafisch soll das preisbedachte Game zugelegt haben und aufgemotzt worden sein. Überarbeitet wurde u.a. die Sichtweite (ist jetzt natürlich höher), die Beleuchtung und das Ambient Occlusion, die Darstellungdetails des Grases und der Felle von Tieren.

Eine weitere beeindruckende Vorschau auf das was uns im Spiel zumindest grafisch erwartet, bietet der erst gestern veröffentlichte, neue Trailer. Die vor Details strotzenden Szenen liegen in 4 K mit 60 Bildern pro Sekunde vor und können von jedem bei Youtube oder direkt hier bestaunt werden.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-10 > Red Dead Redemption 2 PC Trailer in 4 K und 60 fps macht Lust auf den Release am 5. November
Autor: Christian Hintze, 18.10.2019 (Update: 18.10.2019)
Christian Hintze
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).