Notebookcheck

Analogue Pocket: Der ultimative Retro-Handheld spielt echte Game-Boy-Module

Das modern ausgestattete Gerät kann Game-Boy-Spielmodule problemlos wiedergeben. (Bild: Analogue)
Das modern ausgestattete Gerät kann Game-Boy-Spielmodule problemlos wiedergeben. (Bild: Analogue)
Der neue Retro-Handheld von Analogue kann Spielmodule über seine Hardware abspielen, komplett ohne Software-Emulation. Dazu gibt es das laut Hersteller "fortschrittlichste Display aller Videospielsysteme", einen Synthesizer zum Kreieren von Musik und ein Dock, um die mobilen Spiele ganz groß raus zu bringen.
Hannes Brecher,

Echte Module, keine Emulation

Für echte Retro-Gaming-Fans dürfte das wohl wichtigste Feature des Handhelds sein, dass echte Spielmodule verwendet werden können, die auch noch per Hardware ganz ohne Emulation abgespielt werden. Die beiden verbauten FPGA-Chips sind dabei mit allen Game Boy, Game Boy Color und Game Boy Advance-Spielen kompatibel.

Spiele weiterer Systeme sollen per Adapter abgespielt werden können. Analogue erwähnt hier den Sega Game Gear, den Atari Lynx und den Neo Geo Pocket namentlich, weitere sollen folgen.

Zehn Game-Boy-Displays auf 3,5 Zoll

Im Gehäuse, das stark an einen schlanken Game Boy erinnert, sticht besonders das 3,5 Zoll große Display hervor. Mit einer Auflösung von 1.660 x 1.440 Pixeln bietet dieses an beiden Achsen exakt zehnmal so viele Pixel wie ein klassischer Game Boy, sodass Spiele ohne jedwede Verzerrung dargestellt werden können. Das entspricht immerhin 615 PPI. Auch die Farbdarstellung, der Dynamikbereich und die Helligkeit sollen Spitze sein, allerdings liefert Analogue dazu noch keinerlei Zahlen.

Akku, Speicher, Dock & Specs

Die Spezifikationen sind teils noch etwas schwammig angegeben. Der Analogue Pocket kommt mit einem wiederaufladbaren Lithium-Ionen-Akku samt USB-C-Port, Angaben zur Laufzeit fehlen aber noch völlig. Dazu gibt es einen AUX-Port, Stereo-Lautsprecher, einen microSD-Steckplatz und sogar eine Anschlussmöglichkeit für das Original Game-Boy-Link-Kabel.

Besonders interessant ist das optional angebotene Dock, welches es erlaubt, die tragbaren Spiele auf dem großen Bildschirm zu erleben. Angeschlossen wird es per HDMI, dazu gibt's zwei USB-Ports zur Verwendung von kabelgebundenen Controllern. Im Dock findet außerdem ein Bluetooth-Chip Platz, um drahtlose Gamepads verwenden zu können. 

Preise & Verfügbarkeit

Der Analogue Pocket befindet sich zur Zeit noch in Entwicklung. Der Hersteller gibt an, dass der Handheld im Jahr 2020 zum Preis von 199,99 US-Dollar auf den Markt kommen wird. Das Dock wird separat verkauft, Informationen zum Preis fehlen noch.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-10 > Analogue Pocket: Der ultimative Retro-Handheld spielt echte Game-Boy-Module
Autor: Hannes Brecher, 17.10.2019 (Update: 16.10.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.