Notebookcheck

Game-Branchenverband: Seehofers Aussagen aus Unwissen und Hilflosigkeit

Game-Branchenverband: Seehofers Aussagen aus Unwissen und Hilflosigkeit
Game-Branchenverband: Seehofers Aussagen aus Unwissen und Hilflosigkeit
Nach den tragischen Vorfällen in Halle kramt Innenminister Seehofer die Killerspiel-Debatte aus der politischen Mottenkiste, anstatt das Problem des Rechtsextremismus in Deutschland in den Fokus zu rücken und anzugehen. Der Game-Branchenverband reagierte mit Unverständnis.
Christian Hintze,

In Halle hatte ein rechtsradikaler Attentäter versucht bewaffnet in eine Synagoge einzudringen. Nachdem dies misslang, eröffnete er im Freien das Feuer und tötete dabei zwei Menschen. Wenige Tage nach dem Anschlag ließ Innenminister Horst Seehofer (CSU) in der ARD verlauten, dass „viele von den Tätern und potentiellen Tätern“ „aus der Gamer-Szene“ kommen und manche „sich Simulationen geradezu zum Vorbild“ nehmen. Daher müsse man „die Gamer-Szene stärker in den Blick nehmen“.

Eine Analyse zum offensichtlich rechtsextremen Hintergrund des Täters gab der CSU-Politiker hingegen nicht ab. Und genau hier setzt auch die Kritik von Felix Falk an, Geschäftsführer des Branchenverbandes der deutschen Spiele-Industrie, kurz Game: Wir haben „in Deutschland ein beängstigendes Problem mit Rechtsextremismus", so Falk. Seehofer solle daher „aktiv die gesellschaftlichen Probleme der Radikalisierung und zunehmenden Fremdenfeindlichkeit angehen“ anstatt „hilflos einem Medium und seiner Community die Schuld„ zu geben. Aus seiner Sicht resultieren die Aussagen Seehofers aus Unwissen und Hilflosigkeit.

Ähnliche Reaktionen auf die Schuldzuweisungen des Innenministers kamen auch von diversen Oppositionsparteien. „Die Neunzigerjahre haben angerufen und wollen ihre Killerspiel-Debatte zurück. Ernsthaft: Digitaler Rechtsextremismus ist ein riesen Problem", kommentierte bspw. ein Abgeordneter der FDP.

Quelle(n)

Bericht aus Berlin (ARD, Twitter) via Winfuture

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-10 > Game-Branchenverband: Seehofers Aussagen aus Unwissen und Hilflosigkeit
Autor: Christian Hintze, 14.10.2019 (Update: 14.10.2019)
Christian Hintze
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).