Notebookcheck

Samsung Galaxy Book Flex: Drei neue 13 und 15 Zoll Convertibles mit S-Pen und QLED-Display

Mit dem dunkelblauen Galaxy Book Flex setzt Samsung am deutschen Notebook-Markt neue Akzente.
Mit dem dunkelblauen Galaxy Book Flex setzt Samsung am deutschen Notebook-Markt neue Akzente.
Seit 2014 müssen wir hierzulande auf Samsung-Laptops und Convertibles verzichten, nun sind die Südkoreaner mit voller Power zurück am deutschen Markt. Anders als der hell-weiße Laptop namens Galaxy Book Ion fällt das mit S-Pen bedienbare Convertible Galaxy Book Flex vor allem durch sein dunkelblaues Chassis aus der Reihe, hat aber auch technisch einiges zu bieten.
Alexander Fagot,

Liegt es an der Coronakrise und dem Anstieg der Heimarbeitsplätze oder wollte Samsung nur LG das neue Leben als Notebook-Anbieter im deutschsprachigen Raum schwer machen? Wir werden es nie erfahren! Auf jedem Fall meldet sich Samsung nach langer Abwesenheit nun vehement am deutschen Markt zurück und das nicht nur mit dem bereits länger verfügbaren Galaxy Book S als ARM-Variante sondern demnächst auch mit der Intel Lakefield-Version und ab sofort mit der Laptop-Serie Galaxy Book Ion und der Convertible-Familie Galaxy Book Flex.

Letztere sticht schon auf den ersten Blick aus dem Einheitsbrei hiesiger grau-weißer Convertible-Designs hervor, denn es ist explizit nur in der Royal Blue-Version geplant, zumindest vorerst. Zu Preisen ab 1.599 Euro sind die für Deutschland geplanten drei Convertible-Varianten ab dem 5. Juni auf der deutschen Samsung Webseite und im freien Handel erhältlich, im Gegensatz zu den Ion-Notebooks werden sie mit Touch-Display und S-Pen ausgeliefert, der sich nicht nur zum handschriftlichen Notieren, Zeichnen und Signieren von Dokumenten, sondern auch als Gestensteuerung anbietet.

Im Gegensatz zum Galaxy Book Ion setzt Samsung im Galaxy Book Flex auf die 10 nm Ice Lake-CPUs von Intel, auch hier gibt es wieder eine 15,6 Zoll-Option mit dedizierter Nvidia-Grafik. Wie üblich sind die Convertibles allesamt schwerer als die klassischen Laptops, auch bei den Anschlüssen gibt es Unterschiede im Detail, konkret USB-C statt USB-A. Als Samsung-Convertibles gliedern sich alle Galaxy Flex-Modelle ins Galaxy-Universum ein und unterstützen Galaxy Phones und Samsung DeX, am Touchpad kann man kleinere Qi-kompatible Geräte kabellos mit Strom versorgen.

 Galaxy Book Flex 13 Zoll Galaxy Book Flex 15 Zoll Galaxy Book Flex 15 Zoll mit Nvidia-GPU 
Display 13,3 Zoll QLED, 1920 x 1.080 Pixel Touchdisplay15,6 Zoll QLED, 1.920 x 1.080 Pixel Touchdisplay 
Prozessor Intel Ice Lake (Laut Leak: Core i5-1035G4)Intel Ice Lake (Laut Leak: Core i7-1065G7)
Grafik Intel Iris Plus-GPUNvidia Geforce MX 250 mit 2 GB GDDR5 
Sicherheit Fingerabdrucksensor 
Gewicht 1.160 Gramm 1.520 Gramm 1.560 Gramm 
Maße 302,6 x 202,9 x 12,9 mm 355 x 227,2 x 14,9 mm 
Tastatur Hintergrundbeleuchtung 
Akku 69,7 Wh 
Speicher 8 GB RAM, 256 GB PCIe SSD 8 GB RAM, 256 GB PCIe SSD, 2. M.2-Slot16 GB RAM, 512 GB PCIe SSD, 2. M.2 Slot
Anschlüsse Thunderbolt 3, 2x USB-C 3.1, 1x 3,5 mm Klinke, 1x Micro-SD/UFS
Funk Wi-Fi 6 
Multimedia AKG Stereolautsprecher, Dual Array Mic, 720p Webcam 
Besonderheiten S-Pen, Samsung DeX, Wireless Power Share im Touchpad 
Betriebssystem Windows 10 Home 
Preis 1.599 Euro 1.629 Euro 2.099 Euro 
Verfügbarkeit 5. Juni 2020 

Quelle(n)

Samsung Pressemitteilung

Alle 6 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-05 > Samsung Galaxy Book Flex: Drei neue 13 und 15 Zoll Convertibles mit S-Pen und QLED-Display
Autor: Alexander Fagot, 29.05.2020 (Update: 29.05.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.