Notebookcheck

Willkommen zurück, am deutschen Markt: Die Samsung Galaxy Book Ion Leichtgewichts-Notebooks sind da!

Mt dem Galaxy Book Ion startet Samsung den Angriff auf den deutschen Notebook-Markt.
Mt dem Galaxy Book Ion startet Samsung den Angriff auf den deutschen Notebook-Markt.
Samsung ist endlich wieder ein Player am deutschen Laptop-Markt! Jetzt, wo auch der südkoreanische Kollege LG mit seinen federleichten Gram-Laptops um Marktanteile kämpft, will Samsung es sich nicht nehmen lassen und kehrt mit seine Leichtgewichts-Champs Galaxy Book Ion in 13 und 15 Zoll-Varianten zurück aufs deutschsprachige Parkett.
Alexander Fagot,

Was ist denn da los? Plötzlich wollen die Südkoreaner den hiesigen Laptop-Markt nicht mehr den alteingesessenen Laptop-Herstellern überlassen, nachdem sie ihn jahrelang vernachlässigt hatten. Nach dem Einstieg von LG mit seinen Leichtgewicht-Notebooks der LG Gram-Serie, kündigt nun auch der Tech-Riese Samsung die Rückkehr ins deutsche Notebookgeschäft an.

Zum Start gibt es nicht nur die Galaxy Book Flex-Serie an Convertibles und das erste Ultrabook mit Intels Lakefield-Prozessor sondern auch die Leichtgewichts-Antwort an LGs Gram-Serie - die kaum schwerere Galaxy Book Ion-Familie. Im Gegensatz zu LG bietet Samsung noch keinen leichten 17 Zöller an, dafür kann Samsung in einer Version der 15,6 Zoll-Variante mit dedizierter Nvidia-Grafik aufwarten. Ebenfalls erwähnenswert: Das Samsung QLED-Display, das in den Ion-Laptops für bessere Farben und höhere Helligkeit bis zu 600 nits sorgt.

Alle Samsung-Notebooks werden mit Samsung DeX ausgeliefert und können so als zweites Display für Galaxy Phones mit DeX genutzt werden, auch an anderen Stellen merkt man die Integration ins Galaxy-Ökosystem, etwa die vollständige Remote Control-Option für kompatible Galaxy Phones. Ein nettes Detail ist das Qi-kompatible Trackpad, auf dem man mittels Wireless Power Share sein Smartphone nebenbei kabellos aufladen kann, etwa wenn man ohnehin eine Maus benutzt oder eine kleine Arbeitspause einlegt.

Zum Start des Galaxy Book Ion im deutschsprachigen Raum wird Samsung drei Laptop-Varianten mit Windows 10 Home zwischen 1.399 Euro und 1.899 Euro anbieten, alle sind ausschließlich im Farbton Aura Silver verfügbar und sollen schon ab dem 5. Juni im Samsung Online-Shop sowie im freien Handel zu finden sein. Details zu den einzelnen Varianten liefert unsere Tabelle im Anschluss an die Bildergalerie unten.

 Galaxy Book Ion 13 Zoll Galaxy Book Ion 15 Zoll Galaxy Book Ion 15 Zoll mit Nvidia-GPU 
Display 13,3 Zoll QLED, 1920 x 1.080 Pixel Non-Touch15,6 Zoll QLED, 1.920 x 1.080 Pixel Non-Touch 
Prozessor Intel Comet Lake (Laut Leak: Core i5-10210U)Intel Comet Lake (Laut Leak: Core i7-10510U)
Grafik Intel UHD Grafik Nvidia Geforce MX 250 mit 2 GB GDDR5 
Sicherheit Fingerabdrucksensor 
Gewicht 970 Gramm 1.190 Gramm 1.260 Gramm 
Maße 305,7 x 199,8 x 12,9 mm 356,1 x 228 x 14,9 mm 
Tastatur Hintergrundbeleuchtung Hintergrundbeleuchtung, Ziffernblock 
Akku 69,7 Wh 
Speicher 8 GB RAM, 256 GB PCIe SSD  8 GB RAM, 256 GB PCIe SSD, 2. M.2-Slot16 GB RAM, 512 GB PCIe SSD, 2. M.2 Slot
Anschlüsse 1x Thunderbolt 3 USB-C, 2x USB-A 3.0, 1x HDMI, 1x 3,5 mm Klinke, 1x Micro-SD/UFS
Funk Wi-Fi 6 
Multimedia AKG Stereolautsprecher, Dual Array Mic, 720p Webcam 
Besonderheiten Samsung DeX, Wireless Power Share im Touchpad 
Betriebssystem Windows 10 Home 
Preis 1.399 Euro 1.499 Euro 1.899 Euro 
Verfügbarkeit 5. Juni 2020 

Quelle(n)

Samsung Pressemitteilung

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-05 > Willkommen zurück, am deutschen Markt: Die Samsung Galaxy Book Ion Leichtgewichts-Notebooks sind da!
Autor: Alexander Fagot, 29.05.2020 (Update: 29.05.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.