Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Tiger Lake: Der Intel Core i7-1165G7 trifft bei 3DMark auf den AMD Ryzen 7 4800U

AMD könnte mit Intel Tiger Lake-U einen starken Konkurrenten bekommen. (Bild: Christian Wiediger, Unsplash)
AMD könnte mit Intel Tiger Lake-U einen starken Konkurrenten bekommen. (Bild: Christian Wiediger, Unsplash)
Eine Gegenüberstellung bei 3DMark zeigt, was der Intel Core i7-1165G7 dem AMD Ryzen 7 4800U entgegen setzen kann. Das Ergebnis ist spannend: AMD kann bei CPU-intensiven Benchmarks die Nase vorn behalten, während Intels Gen 12 Xe-Grafikchip die Konkurrenz endlich übertreffen kann.
Hannes Brecher,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Tum Apisak hat auf Twitter eine 3DMark-Gegenüberstellung des Intel Core i7-1165G7 und des AMD Ryzen 7 4800U veröffentlicht. Beide Chips besitzen eine TDP von 15 Watt, Intel muss sich allerdings mit nur vier Prozessorkernen gegen die acht Stück von AMD behaupten, beide APUs unterstützen SMT für acht bzw. 16 Threads.

Trotz dieses Nachteils für Intel kann sich Tiger Lake behaupten: Die finale Wertung des Core i7-1165G7 liegt bei 6.211 Punkten, das Gegenstück von AMD war nur 1,9 Prozent schneller. Die Einzelwertungen geben Aufschluss darüber, wie das möglich ist: Beim enorm CPU-lastigen Physics-Test liegt der AMD-Chip durch seine zusätzlichen Rechenkerne stolze 55,6 Prozent vorne, die GPU-lastigeren Teile des Benchmarks zeigen aber ein anderes Bild.

Hier kann die Xe-Grafik im Tiger Lake-Chip die Vega-GPU von AMD sogar übertreffen, insgesamt liegt Intel hier 1,9 Prozent vorne, je nach Benchmark kann die APU aber sogar einen Vorsprung von bis zu neun Prozent herausholen. In Kombination mit den mit knapp 4,7 GHz deutlich höheren Taktfrequenzen verglichen mit den 4,2 GHz bei AMD könnte Intel bei vielen Anwendungen vorne liegen.

Insgesamt zeigt der Vergleich aber, dass Intel auch mit Tiger Lake keinen großen Vorsprung erzielen können wird, sobald AMD bei seinen APUs auf Navi-Grafikchips setzt, könnte das Bild schon wieder anders aussehen. In jedem Fall bleibt der Konkurrenzkampf spannend, was am Ende meistens einen Gewinn für den Kunden bedeutet.

 

 

Der Kampf zwischen Intel Tiger Lake und AMD Ryzen wird eng. (Bild: Tum Apisak, Twitter)
Der Kampf zwischen Intel Tiger Lake und AMD Ryzen wird eng. (Bild: Tum Apisak, Twitter)
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 5858 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-06 > Tiger Lake: Der Intel Core i7-1165G7 trifft bei 3DMark auf den AMD Ryzen 7 4800U
Autor: Hannes Brecher,  4.06.2020 (Update:  4.06.2020)