Notebookcheck

Das HP Omen 15 erhält sein bisher größtes Update inklusive Intel Comet Lake und AMD Ryzen Renoir

Das neue HP Omen 15 ist sowohl mit Intel Comet Lake- als auch mit AMD Ryzen-Prozessoren erhältlich. (Bild: HP)
Das neue HP Omen 15 ist sowohl mit Intel Comet Lake- als auch mit AMD Ryzen-Prozessoren erhältlich. (Bild: HP)
HP hat soeben das neue Omen 15 präsentiert, das ein komplett neues Gehäuse und viele Optionen mitbringt. Während gleich mehrere AMD Ryzen-Prozessoren zur Wahl stehen gibt's die schnellsten Grafikkarten wie so oft nur in Kombination mit Intel Comet Lake-H.
Hannes Brecher,

Das neue Design des HP Omen 15 war vor einigen Wochen durch einen Leak bereits zu sehen, jetzt ist es offiziell. Nachdem das Omen 15 vom Vorjahr deutlich zu groß war gibt's ein komplett neues Gehäuse, durch welches das neue Modell deutlich besser mit anderen dünnen und leichten Gaming-Notebooks konkurrieren können dürfte. Die Luftzirkulation soll dabei um ganze 62 Prozent erhöht worden sein, wodurch die verbauten Komponenten deutlich schneller und kühler laufen sollten.

AMD Ryzen Renoir gibt's nur mit schwächeren GPUs und günstigeren Displays

Die Ausstattung des Omen 15 2020 ist grundsätzlich ordentlich, je nach Modell erhält man 8 oder 16 GB Arbeitsspeicher sowie eine SSD mit einer Kapazität zwischen 256 GB und 1 TB. Beim Prozessor hat man die Wahl zwischen AMD Ryzen Renoir in Form vom Ryzen 5 4600H oder vom Ryzen 7 4800H, während die Intel-Version wahlweise mit einem Core i5-10300H oder aber mit einem Core i7-10750H zu haben ist.

Leider gibt es die Ryzen-Varianten nur mit einer Nvidia GeForce GTX 1650 Ti oder einer GeForce GTX 1660 Ti, in Kombination mit einem Intel-Chip erhält man dagegen die deutlich schnellere GeForce RTX 2060 oder sogar eine GeForce RTX 2070 Max-Q. Ähnliche Einschränkungen gibt es beim Display: Die AMD-Varianten sind nur mit einem wahlweise 60 oder 144 Hz schnellen 1.080p IPS-Panel erhältlich, während beim Intel-Modell auch eine 300 Hz schnelle Variante oder sogar ein 4K OLED-Display zur Wahl stehen.

Runde Ausstattung, aber kein Thunderbolt für AMD

Die Einschränkungen für die AMD-Variante gehen noch tiefer: Wie so oft muss man im Gegensatz zu den Intel-Gegenstücken auf Thunderbolt 3 verzichten, stattdessen erhält man USB-C 3.2 Gen 1. Ansonsten ist die Ausstattung aber identisch, inklusive Wi-Fi 6, dreimal USB-A, AUX, HDMI 2.0a, einem Mini-DisplayPort, RJ-45 und einem SD-Kartenleser. Der Akku fasst 70,9 Wh, der 2,26 Zentimeter dicke Laptop wiegt 2,47 Kilogramm.

Preise und Verfügbarkeit

Das neue HP Omen 15 ist in den USA ab sofort verfügbar, die Preise starten bei 999 US-Dollar (ca. 894 Euro). Informationen zu den Preisen und zur Verfügbarkeit in Europa liegen uns noch nicht vor.

Quelle(n)

HP

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-06 > Das HP Omen 15 erhält sein bisher größtes Update inklusive Intel Comet Lake und AMD Ryzen Renoir
Autor: Hannes Brecher,  2.06.2020 (Update:  2.06.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.