Notebookcheck

Die Unreal Engine 5 wurde für die schnelle SSD der Sony PlayStation 5 teils neu programmiert

Sony hat die offizielle Webseite zur PlayStation 5 mit einer neuen Animation aktualisiert. (Bild: Sony)
Sony hat die offizielle Webseite zur PlayStation 5 mit einer neuen Animation aktualisiert. (Bild: Sony)
Es gibt wieder Neuigkeiten zur PlayStation 5: Epic Games hat erklärt, dass die extrem schnelle SSD der PS5 Änderungen an der Unreal Engine 5 erforderlich gemacht hat, die Entwicklern noch mehr Möglichkeiten bieten werden, und Sony hat die offizielle Webseite der Konsole wieder mal aktualisiert.
Hannes Brecher,

In einem Interview mit VG247 hat Nick Penwarden, der Vice President of Engineering bei Epic Games, einige interessante Details zur PlayStation 5 geteilt. Demnach sollen die Spezifikationen der PlayStation der nächsten Generation enorme Fortschritte ermöglichen, insbesondere die proprietäre SSD. Diese fasst 825 GB, den Datendurchsatz hat Sony mit 5,5 GB/s angegeben, mit einer eigens entwickelten Hardware-Komprimierung soll die Geschwindigkeit in der Praxis sogar bei 8 – 9 GB/s liegen.

Die Vorteile dieser SSD sollen weit über kürzere Ladezeiten hinausgehen. Entwickler sollen vor allem auch deutlich mehr Inhalte auslesen können, wodurch die Art und Weise, wie Spielwelten gestaltet werden, grundlegend verändert werden könnte. Demnach soll man auf der PlayStation 5 mit detaillierteren Spielwelten rechnen dürfen. Die Auswirkungen sollen sogar so groß gewesen sein, dass die wichtigsten I/O-Systeme der Unreal Engine 5 neu programmiert wurden, um von dieser Geschwindigkeit profitieren zu können.

Einen ersten Eindruck von der Unreal Engine 5 konnte man sich bereits vor einigen Wochen in einer Präsentation verschaffen, erste Spiele auf Basis dieser neuen Engine werden aber erst im Jahr 2021 erwartet. Einer der ersten Titel, der ein entsprechendes Update erhält, dürfte das Battle Royale Fortnite werden.

Darüber hinaus hat Sony die offizielle PlayStation-Webseite wieder einmal aktualisiert. Neue Informationen bleiben zwar aus, im Header gibt's nun aber einen animierten DualSense-Controller. Ursprünglich wollte Sony schon heute, am 4. Juni, die ersten Launch-Titel in einem einstündigen Livestream präsentieren, aufgrund der Unruhen in den USA musste das Event aber verschoben werden, ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Quelle(n)

Nick Penwarden (Vice President of Engineering, Epic Games), via VG247

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-06 > Die Unreal Engine 5 wurde für die schnelle SSD der Sony PlayStation 5 teils neu programmiert
Autor: Hannes Brecher,  4.06.2020 (Update:  3.06.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.