Notebookcheck

AMD Ryzen 3 4200GE geleakt: Neue günstige APU mit 4 Kernen und 8 Threads

Demnächst dürfte eine neue APU-Generation von AMD veröffentlicht werden (Bild: AMD)
Demnächst dürfte eine neue APU-Generation von AMD veröffentlicht werden (Bild: AMD)
Nachdem bereits einige Modelle der neuen APU-Generation geleakt wurden, ist heute auch der Ryzen 3 4200GE in der 3DMark-Datenbank aufgetaucht. Dieser soll mit 4 Kernen und 8 Threads ausgeliefert werden und einen Basistakt von 3,5 GHz besitzen.
Cornelius Wolff,

Nachdem erst vor kurzem der Ryzen 5 4400G in der 3DMark-Datenbank aufgetaucht ist, wurde jetzt auch der Ryzen 3 3300GE in der Datenbank gelistet. Dabei wurde bekannt, dass der Prozessor über 4 Kerne und 8 Threads verfügt und einen Basistakt von 3,5 GHz besitzt,  der im Boost auf bis zu 4,3 GHz gesteigert werden kann. Die integrierte GPU taktet indes mit 1,7 GHz, wobei sonst allerdings leider nichts über den Grafikchip bekannt ist. Der TDP soll dem Leak zufolge bei 35 Watt liegen. Mit diesen Spezifikationen sollte der Prozessor auch für Spiele geeignet sein, wobei man hier wahrscheinlich noch zusätzlich eine separate Grafikkarte benötigt.

Nach den vorangegangenen Leaks bestätigt dieser Eintrag in der 3DMark-Datenbank noch einmal, dass AMD mit der neuen APU-Generation auch endlich im Markt der Office-PCs und der All-in-Ones dem großen Konkurrenten Intel einige Marktanteile abnehmen möchte. An dieser Stelle weisen wir darauf hin, dass es sich hierbei nicht um vom Hersteller bestätigte Informationen handelt. Diese werden wir erst mit der offiziellen Ankündigung der Prozessoren von AMD erhalten.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-06 > AMD Ryzen 3 4200GE geleakt: Neue günstige APU mit 4 Kernen und 8 Threads
Autor: Cornelius Wolff, 15.06.2020 (Update: 15.06.2020)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Seit ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.