Notebookcheck

Auch ohne Google: Huawei verkauft mehr Smartphones als Samsung, Apple & co.

Die marktführende Kamera-Qualität dürfte ordentlich zum Erfolg von Huawei-Smartphones beitragen. (Bild: Zana Latif, Unsplash)
Die marktführende Kamera-Qualität dürfte ordentlich zum Erfolg von Huawei-Smartphones beitragen. (Bild: Zana Latif, Unsplash)
Huawei hat nicht gerade das einfachste Jahr hinter sich: Der US-Bann hat Kunden rund um den Globus verunsichert, das Fehlen von Google-Services auf den neueren Smartphones des Unternehmens schreckt viele Kunden vom Kauf ab. Trotz all dieser Herausforderungen konnte Huawei im April mehr Smartphones absetzen als die Konkurrenten.
Hannes Brecher,

Den jüngsten Daten von Counterpoint Research zufolge ist der Smartphone-Markt im ersten Quartal 2020 im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Vorjahr um mehr als 13 Prozent geschrumpft, Samsung konnte seine Position als Marktführer mit einem Marktanteil von 20 Prozent allerdings noch verteidigen, dahinter lagen Huawei mit 17 Prozent und Apple mit 14 Prozent.

Der COVID-19 bedingte Lockdown hat im April aber offenbar seine Opfer gefordert, und zwar vor allem in Ländern, in denen Samsung im Vergleich zu Huawei üblicherweise besonders gut abschneiden kann, inklusive Indien, die USA und Teilen von Europa. Huawei hingegen genießt seit geraumer Zeit einen enorm starken Absatz in seinem Heimatland, und da die Pandemie in China im April bereits beinahe überstanden war, konnte das Unternehmen Samsung übertreffen. Der weltweite Marktanteil von Huawei lag im April 2020 bei 19 Prozent, während Samsung sich mit 17 Prozent zufrieden geben musste.

Dieser Vorsprung dürfte allerdings nur temporär sein: Der US-Bann wurde erst kürzlich um ein ganzes Jahr verlängert, selbst die Chip-Produktion bei TSMC ist gefährdet, aktuelle Flaggschiffe wie das Huawei P40 Pro (ca. 999 Euro auf Amazon) müssen noch immer auf Google Mobile Services (GMS) verzichten. Das Samsung Galaxy S20 Ultra (ab 1.279 Euro auf Amazon) hat sich dagegen besser als erwartet verkauft, durch die fehlenden Google-Services dürften viele enthusiastische Smartphone-Fotografen in Europa und in den USA das Gerät dem Huawei-Flaggschiff vorgezogen haben.

Bis zum ersten Quartal dieses Jahres konnte Samsung den Markt noch beherrschen, das könnte sich aber im zweiten Quartal ändern. (Bild: Counterpoint Research)
Bis zum ersten Quartal dieses Jahres konnte Samsung den Markt noch beherrschen, das könnte sich aber im zweiten Quartal ändern. (Bild: Counterpoint Research)
Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-06 > Auch ohne Google: Huawei verkauft mehr Smartphones als Samsung, Apple & co.
Autor: Hannes Brecher, 15.06.2020 (Update: 15.06.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.