Notebookcheck

Apple registriert neun iPhones und einen Mac bei der EEC

Apple wird in diesem Jahr offenbar noch neun neue iPhones veröffentlichen. (Bild: Alvaro Reyes, Unsplash)
Apple wird in diesem Jahr offenbar noch neun neue iPhones veröffentlichen. (Bild: Alvaro Reyes, Unsplash)
Apple hat bei der Eurasian Economic Commission neun bislang nicht angekündigte iPhone-Modelle sowie einen neuen Mac registriert, sodass man bereits einen Einblick darauf erhält, wie viele Modelle für dieses Jahr geplant sind. Wir fassen die Modellnummern und die erwarteten Upgrades nochmals zusammen.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

In der Datenbank der Eurasian Economic Commission (EEC) wurden gleich neun neue iPhone-Modell registriert, und zwar unter den bislang nicht verwendeten Modellnummern A2176, A2172, A2341, A2342, A2399, A2403, A2407, A2408 und A2411. 

Apple soll mit dem iPhone 12 endlich alle Modelle mit einem OLED-Display ausstatten. Insgesamt werden vier Modelle erwartet: Ein iPhone 12 mit einem 5,4 Zoll großen Display, ein iPhone 12 Max mit einem 6,1 Zoll großen Display sowie ein iPhone Pro und ein iPhone Pro Max mit einem 6,1 respektive 6,7 Zoll großen Bildschirm. Demnach könnten die "A21.."-Modellnummern für die beiden günstigen Varianten stehen, während "A23.." das iPhone 12 Pro und "A24.." das iPhone 12 Pro Max kennzeichnen.

Alle iPhone 12-Modelle werden Gerüchten zufolge mit einem Apple A14 Bionic SoC ausgestattet sein, beim Basismodell gibt's dazu 4 GB Arbeitsspeicher, bei den Pro-Modellen erhält man immerhin 6 GB. Die Dual- bzw. Triple-Kamera könnte eine Auflösung von bis zu 64 Megapixel erhalten, die Geräte sollen mit Speicherkonfigurationen von 128 bis 512 GB und zu Preisen ab 649 US-Dollar (ca. 570 Euro) angeboten werden.

Darüber hinaus gibt es einen neuen Eintrag für einen Mac mit der Modellnummer A2330, der mit macOS 10.15.5 Catalina registriert wurde. Dabei könnte es sich um den brandneuen iMac handeln, der ein komplett überarbeitetes Design im Look des iPad Pro (ab 879 Euro auf Amazon) sowie deutlich leistungsstärkere AMD Radeon RX Vega-Grafikchips erhalten soll. Die Präsentation dieses Geräts wird bereits zur WWDC am 22. Juni erwartet.

Quelle(n)

EEC, via MySmartPrice

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-06 > Apple registriert neun iPhones und einen Mac bei der EEC
Autor: Hannes Brecher, 11.06.2020 (Update: 11.06.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.