Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Leaker: Apples erster ARM-Mac kommt noch in diesem Jahr

Die nächste Generation des 12 Zoll MacBook könnte ein noch kleineres Mainboard erhalten. (Bild: iFixit)
Die nächste Generation des 12 Zoll MacBook könnte ein noch kleineres Mainboard erhalten. (Bild: iFixit)
Einem bekannten Leaker zufolge darf man doch noch in diesem Jahr mit einem Mac auf ARM-Basis rechnen. Der wahrscheinlichste Kandidat wäre ein neues 12 Zoll MacBook, das durch eine angepasste Variante des A14 Bionic SoC angetrieben werden könnte, der auch im iPad Pro der nächsten Generation zum Einsatz kommen soll.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Apple soll den Umstieg von Intel-Prozessoren zu ARM-SoCs Gerüchten zufolge bereits zur Worldwide Developers Conference (WWDC) ankündigen, also schon in einer Präsentation am kommenden Montag, dem 22. Juni, um 19:00 Uhr CEST. Die Gerüchte werden sich allerdings nicht ganz einig, wann denn nun der erste Mac mit so einem Chip auf den Markt kommen soll.

Einem Bericht von Bloomberg zufolge sollte der erste ARM-Mac erst 2021 auf den Markt kommen. Der Bericht hat einen SoC mit zwölf Prozessorkernen beschrieben, davon acht Performance- und vier Effizienz-Kerne. Die daraus resultierende Leistung sollte weit über dem des A13 Bionic liegen, der beispielsweise im iPhone 11 Pro (ab 1.084 Euro auf Amazon) zum Einsatz kommt.

Unter dem Codenamen "Kalamata" soll Apple ein dünnes, leichtes und vermutlich lautloses MacBook entwickeln, das als erstes Gerät auf den angepassten ARM-Chip setzen wird. Der bekannte Leaker @L0vetodream, der in der Vergangenheit bereits mehrfach korrekt das Launch-Datum von Apple-Produkten vorhergesagt hat, gibt im unten eingebetteten Tweet nun an, dass man doch noch in diesem Jahr mit diesem MacBook rechnen darf.

In jedem Fall bleibt es spannend zu sehen, wie Apple diesen Umstieg handhaben wird. Windows-Notebooks auf ARM-Basis, wie etwa das Samsung Galaxy Book S auf Basis des Qualcomm Snapdragon 8cx, konnten eine großartige Akkulaufzeit erreichen, die Performance war allerdings nicht mit aktuellen Intel-Chips vergleichbar. Wohl aus diesem Grund setzt das aktuellste Modell des Galaxy Book S (ab 1.129 Euro auf Amazon) auf Intel Lakefield statt ARM.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 6652 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-06 > Leaker: Apples erster ARM-Mac kommt noch in diesem Jahr
Autor: Hannes Brecher, 17.06.2020 (Update: 17.06.2020)