Notebookcheck

Mit dem ConceptD 100 zeigt Acer eine kompakte und günstige Workstation, der es an Leistung fehlt

Der Acer ConceptD 100 sieht schick aus, von der Leistung der größeren Workstations bleibt aber kaum etwas übrig. (Bild: Acer)
Der Acer ConceptD 100 sieht schick aus, von der Leistung der größeren Workstations bleibt aber kaum etwas übrig. (Bild: Acer)
Mit dem ConceptD 100 hat Acer eine neue Workstation vorgestellt, die sich speziell an die Bedürfnisse kleinerer Design-Studios richtet. Der Tower ist dabei zwar kompakt, hübsch und verhältnismäßig günstig, die gebotene Leistung dürfte für viele kreative Profis aber kaum ausreichend sein.
Hannes Brecher,

Erst im April hat Acer mit dem ConceptD 500 die bis dahin kleinste und günstigste Desktop-Workstation der ConceptD-Serie vorgestellt, die mit einem Intel Core i9-9900K und einer Nvidia Quadro RTX 4000 aber ordentlich Power unter der Haube hatte. Beim ConceptD 100 setzt Acer auf ein noch kompakteres Gehäuse, das zwar auf die Holzoptik verzichtet, schick sieht der kleine Tower aber trotzdem aus.

Bei der Leistung hat Acer allerdings gravierende Einschnitte vorgenommen, denn die Workstation ist nur mit einem nicht näher beschriebenen Intel Core i5-Prozessor der 9. Generation und 8 bis 32 GB DDR4-2666-Arbeitsspeicher ausgestattet. Dazu stehen eine Reihe von Grafikkarten zur Wahl, die Nvidia GeForce GT 1030 oder auch die Quadro P620 bieten aber kaum ausreichend Leistung für aufwändigere Workflows, in der Maximalausstattung steht immerhin eine Quadro P1000 zur Wahl, die in etwa auf dem Leistungs-Niveau der GeForce GTX 1050 liegt.

Der ConceptD 100 kann darüber hinaus mit einer bis zu 1 TB fassenden SSD und einer maximal 2 TB großen Festplatte ausgestattet werden. Eines der Highlights ist das Kühlsystem, das nicht lauter als 40 dB werden soll. Der Desktop ist mit Bluetooth 5.0 sowie mit Wi-Fi 802.11n ausgestattet, zu den verfügbaren Anschlüssen hat Acer im Datenblatt keine Angaben gemacht.

Preis und Verfügbarkeit

Der Acer ConceptD 100 wird noch im Juni zu Preisen ab 799 Euro ausgeliefert werden. Weitere Informationen zu den verfügbaren Konfigurationen sollten in Kürze auf der offiziellen Acer ConceptD-Webseite verfügbar sein.

Quelle(n)

Acer

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-06 > Mit dem ConceptD 100 zeigt Acer eine kompakte und günstige Workstation, der es an Leistung fehlt
Autor: Hannes Brecher, 23.06.2020 (Update: 23.06.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.