Notebookcheck

Acer bringt erstes Project Athena-zertifiziertes High-End-Chromebook Spin 713 sowie günstiges Spin 311

Acer präsentiert das Project-Athena-zertifizierte Chromebook Spin 713 und das günstige Spin 311.
Acer präsentiert das Project-Athena-zertifizierte Chromebook Spin 713 und das günstige Spin 311.
Acer bringt frischen Wind in die Chromebook-Szene. Das neue Spin 713 ist ein High-End-Convertible mit aktuellen Comet Lake-Prozessoren, hochauflösendem 13,5 Zoll-Display und Project Athena-Zertifizierung, das Spin 311 überzeugt dagegen vor allem durch seinen niedrigen Preis.
Alexander Fagot,

Chromebooks sind ja vor allem in den USA erfolgreich, aber auch hierzulande freuen sich so einige über Neuzugänge mit Googles Chrome OS, zumal die Plattform ja durchaus immer universeller bei der App-Auswahl wird und bald, neben Linux- und Android-, auch Windows-Anwendungen starten kann. Wer High-End-Specs will, wird da vielleicht beim neuen Acer Chromebook Spin 713 fündig, das es neben der Privatanwender-Version auch mit Chrome Enterprise Upgrade für gemanagte Umgebungen geben wird.

Mit Intels Comet Lake-Prozessoren der 10. Core-Generation sowie 13,5 Zoll-IPS-Display im 3:2-Format und 2.256 x 1.504 Pixeln Auflösung zeigt sich schon, dass hier viel Power drin steckt. Acer wird das Spin 713 mit 4, 8 oder 16 GB RAM verkaufen sowie diversen Speichervarianten von eher gemächlicheren 64 GB eMMC 6 bis zu performanter 256 GB PCIe SSD. Der iintegrierte Akku soll 10 Stunden durchhalten und da Acer Project-Athena-Zertifizierung bewirbt, sollten das im Alltag wirklich relevante 10 Stunden sein.

Project Athena erklärt auch, warum das Chromebook Spin 713 in weniger als einer Sekunde aus dem Ruhezustand erwacht, das Gewicht von 1,37 kg ist war kein Rekord, für ein Convertible, das auch nach MIL-STD-810G-Standard stoßfest ist, allerdings durchaus guter Durchschnitt. An Anschlüssen stehen zwei USB-C-Ports sowie USB-A und HDMI zur Verfügung, weitere Details liefert das Specsheet ganz am Ende der News. Acer will das Spin 713 bereits ab Juni hierzulande ausliefern und veranschlagt Einstiegspreise ab 789 Euro für die Privatkundenversion und 899 Euro für die Enterprise-Variante.

Acer Chromebook Spin 311

Ein Gegenpol zum Chromebook Spin 713 ist das ebenfalls heute neu vorgestellte Spin 311. Das erfüllt viel eher das Klischee eines günstigen aber auch entsprechend abgespeckten Chromebooks, denn es wird ab Juni zu Endkundenpreisen ab 349 Euro verkauft. Dafür bekommt man ein 1,05 kg leichtes Chrome OS-Convertible, das allerdings nur einen 11,6 Zoll-Bildschirm mit 1.366 x 768 Pixeln bietet. Im Inneren steckt ein MediaTek M8183C-Octacore mit 4 GB RAM und 32 oder 64 GB eMMC-Speicher. Die Bilder zeigen immens dicke Ränder sowie je einen USB-A und USB-C Port. Der Akku soll etwa 15 Stunden durchhalten, Wi-Fi 6 und Bluetooth 4.2 sind an Bord.

Acer Chromebook Spin 713 und Spin 311 Specs

Quelle(n)

Acer Pressemitteilung

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-06 > Acer bringt erstes Project Athena-zertifiziertes High-End-Chromebook Spin 713 sowie günstiges Spin 311
Autor: Alexander Fagot, 23.06.2020 (Update: 23.06.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.