Notebookcheck

HP ZBook Fury 15 und 17: Mobile Workstations mit starken Quadro-Karten und bis zu 128 GByte RAM

HP ZBook Fury 15 und 17: Mobile Workstations mit starken Quadro-Karten und bis zu 128 GByte RAM
HP ZBook Fury 15 und 17: Mobile Workstations mit starken Quadro-Karten und bis zu 128 GByte RAM
Die beiden mobilen Workstations HP ZBook Fury 15 G7 und ZBook Fury 17 G7 sind mit besonders leistungsstarken Grafikkarten und bis zu 128 GByte RAM erhältlich, wovon insbesondere Nutzung von professioneller Grafiksoftware profitieren sollen.
Silvio Werner,

Bei den beiden Modellen ZBook Fury 15 G7 und ZBook Fury 17 G7 handelt es sich um mobile Workstations, welche mit leistungsstarken Prozessoren erhältlich sind, nämlich dem i5-10300HCore i7-10750HCore i5-10400HCore i7-10850H, Core i9-10885H und dem Xeon W-10855M. Insgesamt stehen vier SODIMM-Slots bereit, was in einem maximalen Speicherausbau von 128 Gigabyte respektive 64 Gigabyte (EEC-RAM) resultiert.

Als Grafikkarte kommt je nach Modellvariante eine Nvidia Quadro RTX 4000, RTX 5000, RTX 3000, Radeon Pro W5500M oder Radeon RX 5500 oder Quadro T2000 respektive Quadro T1000 zum Einsatz. Beide Modelle werden sowohl mit Full HD- als auch mit 4K-Display angeboten, wobei für beide Varianten auch zwei 4K-Monitore mit vollständiger DCI-P3-Abdeckung offeriert werden.

HP betont die große Erweiterbarkeit beider mobiler Workstations, so können gleich mehrere SATA-HDDs und PCIe-SSDs montiert werden, insgesamt können bis zu 10 Terabyte an Festplatten-Speicher verbaut werden. Für die Anbindung externer Speichermedien und Peripheriegeräten stehen mehrere USB 3.1-Ports bereit, Bildsignale können beide Modelle via Mini DisplayPort, HDMI und Thunderbolt ausgeben. Verbindung mit einem Netzwerk nehmen das ZBook Fury 15 G7 und ZBook Fury 17 G7 via Gigabit-Ethernet oder WiFi 6 auf.

Die verbaute Webcam nimmt Videos mit 720p auf, dazu kommt eine IR-Kamera mit identischer Auflösung. Wie üblich für professionelle Modelle bietet HP umfangreiche Software-Lösungen zur Administration an, die Sicherheit vertraulicher Daten soll auch durch einen in einigen Modellvarianten integrierten Fingerabdrucksensor gewährleistet werden.

Beide Modell sind auch mit einem Mobilfunkmodem verfügbar. Mit einem Gewicht von mindestens 2,97 Kilogramm (Fury 17 G7) respektive 2,2 Kilogramm sind die Workstations wie erwartet allerdings keine Leichtgewichte. Die Geräte sollen ab Mitte September verfügbar sein. Informationen zum Preis liegen noch nicht vor.

Quelle(n)

HP

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-08 > HP ZBook Fury 15 und 17: Mobile Workstations mit starken Quadro-Karten und bis zu 128 GByte RAM
Autor: Silvio Werner,  1.09.2020 (Update:  1.09.2020)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.