Notebookcheck

Periskop-Revolution: Echte Smartphone Zoom-Kameras mit variabler Brennweite am Horizont

Bald werden wir die ersten Smartphones mit echter, kontinuierlicher optischer Zoom-Optik in Periskop-Form sehen.
Bald werden wir die ersten Smartphones mit echter, kontinuierlicher optischer Zoom-Optik in Periskop-Form sehen.
Jetzt wird's wirklich spannend. Nachdem seit dem Vorjahr erstmals vertikal integrierte Periskop-Module 5x oder sogar 10x optischen Zoom ins Smartphone gebracht haben, steht nun ein noch viel cooleres Feature an: Ein erstes Unternehmen hat ein kontinuierliches optisches Zoom-Objektiv in ein 5,9 mm dünnes Periskop-Modul gepresst und ermöglicht Handy-Herstellern damit variable Brennweiten je nach Anforderung.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Die Firma Oufeiguang aus China, international auch als O-Film bezeichnet, hat einen Durchbruch beim Thema Telefoto-Kamera für Smartphones zu vermelden. Diversen Medien aus China zufolge, die auf Basis einer WeChat-Veröffentlichung berichten, hat Oufeiguang ein nur 5,9 mm dünnes Periskop-Modul für Smartphones entwickelt, das im Gegensatz zu den bisherigen Fix-Brennweiten-Objektiven, etwa mit 5x-Zoom wie im Huawei P40 Pro oder 10x Zoom wie im Huawei P40 Pro+, variable Brennweiten bietet, konkret etwa 85 mm bis 170 mm äquivalent und mit variabler Blende von F/3.1 bis F/5.1.

Dieses Modul erlaubt also 3-fachen bis 7-fachen optischen Zoom, wie das animierte Bild unten demonstriert und erreicht dies durch eine Aneinanderreihung von drei Linsengruppen mit der Bezeichnung "1GMO6P", die durch einen piezoelektrischen Motor angesteuert werden. Das soll präzise genug sein, um echten, motorisierten, optischen Zoom in einem Smartphone zu realisieren, der noch dazu den Anforderungen des Herstellers entsprechend angepasst werden kann, etwa um einen Zoombereich von 3x bis 5x, 5x bis 8x oder 3,5x bis 9,5x abzubilden.

Ein echtes Zoom-Objektiv mit variablen Brennweiten für Smartphones.
Ein echtes Zoom-Objektiv mit variablen Brennweiten für Smartphones.

Ein Apple iPhone mit echtem optischem Zoom?

An der Spitze des vertikal im Smartphone integrierten Periskop-Moduls steckt wie immer ein Prisma, das auch optisch stabilisiert wird. Wann wir Smartphones mit derart hochentwickelten Zoom-Objektiven sehen werden, ist aktuell noch nicht bekannt, allerdings erinnert uns das frappant an Vivos Apex 2020-Prototypen aus dem Februar, in dem bereits ein Zoom-Objektiv mit 5x bis 7.5-fachem Zoom beworben wurde. Das war damals nur ein Konzeptdesign, könnte allerdings - so wie beim Gimbal-Tel, der in das Vivo X50 Pro eingeflossen ist, bald auch in einem echten Smartphone auftauchen, möglicherweise zuerst bei Vivo. Kameramodule des Herstellers O-Film befinden sich allerdings auch in Smartphones von Huawei, Xiaomi und Apple - letztlich ist also auch ein iPhone mit echtem, optischem Zoom denkbar.

Das 5,9 mm dünne Periskop-Modul bietet echten optischen Zoom mit variabler Brennweite.
Das 5,9 mm dünne Periskop-Modul bietet echten optischen Zoom mit variabler Brennweite.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-06 > Periskop-Revolution: Echte Smartphone Zoom-Kameras mit variabler Brennweite am Horizont
Autor: Alexander Fagot, 17.06.2020 (Update: 17.06.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.