Notebookcheck Logo

Samsung Galaxy S23 kommt früher: Erste Renderbilder auch im Vergleich mit dem Galaxy S22

Das Samsung Galaxy S23 kommt laut Leaker früher, die ersten Renderbilder deuten auf überschaubare Änderungen zum Galaxy S22. (Bild: Digit/OnLeaks/Ice Universe)
Das Samsung Galaxy S23 kommt laut Leaker früher, die ersten Renderbilder deuten auf überschaubare Änderungen zum Galaxy S22. (Bild: Digit/OnLeaks/Ice Universe)
Nachdem wir vor wenigen Stunden bereits beim Galaxy S23+ die neue/alte Kamera des Galaxy S22 Ultra gesehen haben, zeigt sich nun auch das kleinere Galaxy S23 ohne Kamerabuckel in ersten Renderbildern. Im Vergleich mit dem Galaxy S22 soll das neue Basis-Flaggschiff von Samsung nicht nur recht ähnlich aussehen sondern auch deutlich früher an den Start gehen, wie ein Leaker behauptet.

Nachdem wir bereits die ersten Renderbilder des 6,6 Zoll großen Galaxy S23+ auf Basis geleakter CAD-Modelle in hoher Auflösung und im 360-Grad-Video bewundern durften, ist nun das wieder 6,1 Zoll "kleine" Galaxy S23 in seiner Basisausführung dran. Auch hier zeigt sich das vom Galaxy S22 Ultra übernommene Kamera-Design mit drei einzeln aus dem Gehäuse ragenden Kamera-Linsen statt eines uniform erhöhten Kamerabuckels.

Recht wenige Neuerungen im Vergleich zum Galaxy S22

Dem Leaker und Render-Artist Steve Hemmerstoffer aka @OnLeaks zufolge wird das Galaxy S23 eine Spur höher aber weniger breit als der Vorgänger, konkret soll das Gehäuse 146,3 x 70,3 x 7,6 mm messen gegenüber 146 x 70,6 x 7,6 mm beim Galaxy S22 (hier bei Amazon erhältlich). Das direkte Vergleichsbild ganz oben zeigt die minimal dickeren Ränder rund ums Display - offenbar eine Sparmaßnahme -  abseits der Kamera dominieren ansonsten die Ähnlichkeiten zwischen den Generationen. Laut Leaker Ice Universe wird das Audio-Subsystem des Galaxy S23 verbessert, zwei Mikrophone sollen an beiden Seiten des USB-C-Ports für bessere Audioqualität etwa beim Telefonieren sorgen, ein SIM-Karten-Slot ist ebenfalls noch vorhanden. 

Früherer Launch, erste Snapdragon 8 Gen 2 Flaggschiffe im November

Da der Snapdragon 8 Gen 2 in diesem Jahr schon Mitte November offiziell vorgestellt wird, sollen auch bereits im November die ersten Smartphones mit dem neuen Qualcomm-Prozessor auf den Markt kommen, zumindest in China. Heiße Kandidaten hierfür sind natürlich das Xiaomi 13 sowie ein neues Motorola-Flaggschiff. Der beschleunigte Zeitplan dürfte sich auch auf den Launch der Galaxy S23-Serie auswirken, gibt sich Ice Universe überzeugt. Auch das nächste Galaxy Unpacked Event dürfte früher als in den Vorjahren über die Bühne gehen, ob vielleicht sogar schon im Dezember, bleibt abzuwarten.

Quelle(n)

Digit via @OnLeaks, Ice Universe (1, 2, 3)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-09 > Samsung Galaxy S23 kommt früher: Erste Renderbilder auch im Vergleich mit dem Galaxy S22
Autor: Alexander Fagot, 28.09.2022 (Update: 28.09.2022)